"Sister Wives"-Star Gwendlyn Brown leidet an Magersucht

Erneute Fan-Sorgen um “Sister Wives”-Star Gwendlyn Brown (19)! Die Teenagerin outete sich jüngst als bisexuell, was nicht bei jedem Mitglied der Großfamilie um ihren polygamen Vater Kody Brown auf Verständnis stieß. Im Netz bekam Gwendlyn dafür sehr viel Support ihrer Follower zugesprochen. Sie feierten ihr Idol dafür, dass es endlich zu sich selbst stehe. Jetzt sprach die Blondine aber erstmals über ein gesundheitliches Leiden – die TV-Tochter leidet an Anorexie.

Die 19-Jährige unterhielt sich unter einem Instagram-Post mit einer Followerin, die angab, dass sie körperliche Ertüchtigung nicht leiden könne, weil ihr als junges Mädchen ständig vorgeschrieben worden sei, sie müsse Gewicht verlieren. Gwendlyn verriet daraufhin, dass sie mit ähnlichen Problemen zu kämpfen habe. “Ich war ein dickes Kind und entwickelte tatsächlich in jungen Jahren Magersucht. Jetzt habe ich eine schlechte Beziehung zum Essen, aber ich bin dünn”, erzählte die Blondine.

Einige andere Follower beschwerten sich, dass Gwendlyn während der ersten Folgen der Serie “Sister Wives” nie dick gewesen sei. Ihre Aussage, sie sei ein “fettes Kind” gewesen, stimme in ihren Augen also nicht. “Ich lüge nicht, es hat eine Weile gedauert, bis ich mein Babyfett verloren habe, und ich wurde in der Vorschule und bis zur zweiten Klasse dafür gemobbt”, erklärte sie. Die Dreharbeiten begannen erst danach.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel