Rabenmutter? Moderatorin Nina Moghaddam wehrt sich gegen die Vorwürfe

Nina Moghaddam ist ohne ihren drei Monate alten Sohn auf Mallorca

Endlich mal wieder entspannen, den Stress hinter sich lassen und in Ruhe ausschlafen: Diesen Traum erfüllen sich gerade die frisch gebackenen Eltern Nina Moghaddam und ihr Ehemann Dominik. Klingt beinah perfekt, wären da nicht die vielen Vorwürfe fremder Trolle im Internet, die behaupten, Nina sei eine schlechte Mutter.

Als sie nämlich im Inteview verrät, dass sie für eine Nacht auf Mallorca ihren drei Monate alten Sohn Milo zuhause gelassen hat, folgt per Live-Stream gleich die empörte Nachfrage: „Ist es nicht zu früh, das Kind nach drei Monaten schon alleine zu lassen?“ Nina kennt die frechen Kommentare schon und hat eine lockere Antwort parat: „Für mich fühlt es sich richtig und gut an.“ Wie sie die Situation nämlich sieht, verrät sie im Video.

Nina Moghaddam will noch mehr Kinder

Ihr kleiner Milo ist gerade mal drei Monate alt, doch Nina hat bereits entschieden: „Ich würde sofort noch mal ein drittes Baby bekommen“. Das hat sie ihrem Dominik auch schon verraten. Der ist zwar noch nicht komplett überzeugt von dem Plan, muss am Ende aber wahrscheinlich wohl oder übel mitziehen.

Für jetzt darf er sich aber erstmal eine kleine Auszeit vom Vatersein gönnen, denn das Ehepaar feiert momentan auf der Lifestyle-Party von Marcel Remus auf Mallorca. Dafür wurden die Eltern jetzt ordentlich kritisiert – nicht nachvollziehbar für Nina.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel