Billie Eilish und Finneas über „Everything I Wanted“

Was ist die Geschichte hinter dem Song? Das fragt der Podcast „Song Exploder“ die Interpreten. In der aktuellen Ausgabe sprechen Billie Eilish und ihr Bruder Finneas über den Song „Everything I Wanted“, der vor einem Jahr veröffentlicht wurde.

Finneas erzählt: „Wir waren am Ende der Arbeit an Billies Debütalbum und hatten einen solchen Moment des Nachdenkens, in dem wir dachten: ‚Haben wir jeden Song für dieses Album? Sollten wir versuchen, noch ein oder zwei zu schreiben?‘“ Eilish enthüllte weiter, dass sie in der Nacht zuvor einen Traum hatte, in dem sie starb, nachdem sie von einem Gebäude gesprungen war. Sie sagt: „Der ganze Traum war, dass ich beobachtete, wie alles lief, nachdem ich gestorben war. Ich war da und konnte alles sehen. Ich erinnere mich, dass es im Traum Zeitungen gab, die schrieben: ‚Die problematische 16-jährige Billie Eilish hat sich endlich umgebracht.‘ Und meine besten Freunde machten ein Interview und sagten: ‚Oh, wir haben sie nie wirklich gemocht.‘“ Die Sängerin sagte, der Albtraum sei ein Spiegelbild von all ihren Gedanken gewesen und sie konnte an nichts anderes mehr denken. Finneas wollte aber erst gar nicht darüber schreiben. Er erzählt weiter: „Ich denke, es war wirklich beängstigend für mich, zu hören, wie sie ihre Depression auf eine Weise artikulierte, die offensichtlicher war, als sie es jeden Tag machte. Das war irgendwie alarmierend. Ich bin ziemlich ausgeflippt – und habe es ihr gesagt.“ Ein halbes Jahr lag der Song dann halb geschrieben rum, bis sie ihn doch fertig gemacht haben.

Letzte Woche (12.11.) hat Billie EIlish übrigens ihre neue Single „Therefore I Am“ veröffentlicht.

Foto: (c) PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel