"Giovanni Zarrella Show": Erste Ausgabe im September

  • Am 11. September moderiert Giovanni Zarrella erstmals seine eigene Samstagabend-Show.
  • In der “Giovanni Zarrella Show” begrüßt der Sänger diverse Musikerkollegen.
  • Die zweite Ausgabe des neuen ZDF-Formats wird am 13. November gesendet.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Das mit Spannung erwartete Debüt von Giovanni Zarrellas eigener TV-Show hat endlich einen festen Termin: Am Samstag, 11. September, um 20.15 Uhr, präsentiert der Sänger erstmals die “Giovanni Zarrella Show”. Das Motto der neuen Sendung lautet “Live Zuhause”.

Zunächst sei es dem 43-Jährigen vor allem wichtig, eine Verbindung mit den Zuschauerinnen und Zuschauern aufzubauen. “Ich möchte, dass sie mich kennenlernen, so wie ich bin, dass sie sich zu jeder Zeit willkommen und wohl fühlen und wir gemeinsam einzigartige Stunden erleben”, erklärt der Publikumsliebling in einer Mitteilung des ZDF.

“Giovanni Zarrella Show”: Zweite Ausgabe im November

Familienmensch Giovanni Zarrella möchte aber nicht nur Nähe zum Publikum aufbauen, auch seine Gäste will er in freundschaftlicher Verbundenheit empfangen. Neben Schlagerstars und Newcomern des Genres werden auch Künstler aus Pop und Klassik dazugehören.

“Besondere musikalische Akzente setzt die Show”, so verspricht es das ZDF, “mit neuen Arrangements, bislang unveröffentlichten Duetten und exklusiven Live-Auftritten, bei denen Zarrella seine Vielseitigkeit als Popstar, Schlagersänger und Tänzer unter Beweis stellt”. Um dem TV-Publikum “unvergessliche Momente” zu bieten, bekommt der ehemalige Bro’Sis-Sänger sogar eine eigene Begleitband zur Seite gestellt.

Welche Gäste Giovanni Zarrella in seiner Premieren-Show begrüßen wird, ist noch nicht bekannt. Dafür gibt es aber bereits einen weiteren Sendetermin für das ambitionierte neue Samstagabend-Format: Die zweite Live-Ausgabe der “Giovanni Zarrella Show” findet am 13. November statt. (tsch) © 1&1 Mail & Media/teleschau

Giovanni Zarrella: "Ciao!" ist das bislang erfolgreichste Schlageralbum 2021

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel