GNTM-Umstyling: Das sagen sie zu den krassen Looks

Es ist in jeder GNTM-Staffel ein Highlight: das Umstyling! Besonders hart hat es in der Folge am Donnerstagabend Mareike, Ana und Larissa getroffen. t-online verraten sie, wie groß der Schock wirklich war.

Jedes Jahr das Gleiche: Tränen beim Umstyling, Angst um die sonst so lange Mähne und Diskussionen mit Heidi Klum, ob das wirklich sein muss. In der letzten Folge von GNTM wurden wieder 13 der 19 Kandidatinnen umgestylt. Während einige Mädels glimpflich davon kamen, wie etwa Dascha oder Elisa, die nur ein bisschen blondiert wurde, war der (Ein)Schnitt für andere extremer.

Mareike trägt statt langer blonder Mähne nun einen frechen Pixiecut. Die extrem lange braune Haarpracht von Ana ist jetzt etwas kürzer und blond. Und auch Larissa, das brünette Curvy Model, ist nun ein Blondie. Im Gespräch mit t-online verraten die Kandidatinnen, wie sie abseits der Kameras mit den extremen Typveränderungen klarkamen.

Sie traf das GNTM-Umstyling am härtesten: Mareike trägt die Haare jetzt kurz. (Quelle: Seven.One Entertainment Group GmbH )

So heftig wie sie hat es keine andere getroffen: Mareike. Die sonst so coole Powerfrau wurde auf dem Friseurstuhl sichtlich nervös, als sie merkte, dass bei ihr nicht nur feinjustiert, sondern radikal verändert wird. Das Ergebnis: ein Pixiecut. Heidi war begeistert von dem Resultat, das Model selbst musste das erst einmal verdauen.

“Natürlich hat es eine Weile gedauert, bis ich mich an die Haare gewöhnt habe”, gesteht Mareike im t-online-Interview. “Ich habe mir täglich 100-mal in die Haare gefasst, um zu checken, ob die wirklich ab sind. Da trauert man natürlich ein bisschen seinen jahrelang gewachsenen Haaren, die man immer gepflegt hat, hinterher.” Aber sie betont stolz: “Tränen sind aber nicht geflossen!”

“Ehrlich gesagt habe ich im ersten Moment gar nicht realisiert, wie viel Haare abgeschnitten werden. Dadurch, dass alle Spiegel verdeckt sind, sieht man ja auch nicht viel. Als ich mich allerdings umgedreht habe und auf den Boden gefühlt 95 Prozent meiner Haare lagen, war das natürlich ein Schock! Ich habe aber einfach die Zähne zusammengebissen und es über mich ergehen lassen, ohne viel Drama. Ich dachte mir einfach, es ist jetzt eh zu spät dafür, nach Hause zu gehen.”

Sie selbst hätte sich über einen Longbob gefreut. Trotzdem weiß sie, dass die kurzen Haare ein Vorteil sein könnten: “Naja, das Leben ist kein Ponyhof und für das Modeln ist meine neue Frisur top!”

Larissa: “Ich war immer Team Brünette!”

Larissa: Das Curvy Model ist jetzt im Team Blondie. (Quelle: Seven.One Entertainment Group GmbH )

“Ich war immer Team Brünette und hätte wahrscheinlich niemals den Mut gehabt, meine Haare blond zu färben”, gibt Larissa offen zu. “Ich dachte immer, Blond könnte unnatürlich bei mir aussehen und nicht zu meinem Typ passen.”

Tja, nun hat sie ins Team Blondie gewechselt. Damit gerechnet hatte sie aber nicht. Larissa: “Ich war vorher relativ entspannt, weil ich davon ausgegangen bin, dass meine Haare gut zu mir passen und es für mich keine große Veränderung geben wird.”

Doch auf dem Friseurstuhl kam ihr dann etwas Bammel. “Als ich erfahren habe, dass ich eine der größten Veränderungen bekomme werde, war ich schon sehr aufgeregt. Ich habe mir aber immer wieder ins Gewissen geredet, dass hier nur Profis am Werk sind und ich in guten Händen bin.” Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Auch Model-Mama Heidi Klum war begeistert.

Ana: “Die erste Zeit habe ich nur Zopf getragen”

Ana fühlt sich mit ihren blonden Haaren wohl, wenn auch nicht direkt nach dem Umstyling. (Quelle: Seven.One Entertainment Group GmbH )

Ihre große Angst vor dem Umstyling war ein Kurzhaarschnitt. Der Kelch wanderte an ihr vorbei, doch trotzdem musste sie eine große Veränderung über sich ergehen lassen. Aus den tiefbraunen Haaren, die Ana selbst als “Markenzeichen” bezeichnet, wurde eine blonde Mähne. Dass zu akzeptieren, habe lange gedauert, wie sie zugibt.

  • Von ihrem Freund : GNTM-Kandidatin wird nach Umstyling ausgelacht
  • Vanessa Mai: ”Kann nicht verstehen, wie man sowas seinem Körper antut”
  • Wegen ihres Aussehens: GNTM-Kandidatin Elisa wurde in der Schule gemobbt

Ana zu t-online: “Ich habe drei Tage gebraucht, um mich an meine blonden Haare zu gewöhnen. Immer wenn ich die blonden Haare im Blickwinkel gesehen habe, habe ich mich erschrocken, weil ich sie meinem Kopf nicht zuordnen konnte. Deswegen habe ich die erste Zeit auch nur einen Zopf getragen.”

Mit den neuen Frisuren müssen sie jetzt alle zurechtkommen. Doch Heidi war von dem Mut der jungen Damen angetan und schickte sie nach dem Final-Walk auch alle in die nächste Runde.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel