Sarah Harding ist tot: Girls-Aloud-Kollegin bricht Schweigen

Nicola Roberts (35) trauert öffentlich um ihre einstige Bandkollegin. Am Sonntag machte eine schreckliche Nachricht die Runde: Sarah Harding ist im Alter von nur 39 Jahren an den Folgen ihrer Brustkrebserkrankung gestorben. In den 2000ern wurde die Blondine als Mitglied der Girlgroup Girls Aloud bekannt – gemeinsam mit Cheryl Cole (38), Kimberley Walsh (39), Nadine Coyle (36) und Nicola Roberts. Letztere meldete sich nun mit emotionalen Worten im Netz und nahm Abschied von Sarah.

Via Instagram teilte Nicola einige alte Fotos von sich und ihrem ehemaligen Bandmitglied. “Ich bin am Boden zerstört und kann nicht akzeptieren, dass dieser Tag gekommen ist”, startete die Musikerin den bewegenden Post. Insbesondere während des letzten Jahres, seit Sarahs Diagnose, seien eine Menge neuer Erinnerungen entstanden, die die 35-Jährige nun stets im Herzen trägt. “Ein Teil von mir oder uns ist nicht mehr da und das ist kaum zu glauben und so schmerzhaft und grausam”, beschrieb die Sängerin ihre Gefühlslage und bedankte sich bei ihrer Kollegin: “Du hast uns zu dem gemacht, was wird sind. Du hast alles gegeben, immer mit einem Lächeln.”

Auch Nadine schloss sich diesen gefühlvollen Zeilen an. “Es gibt keine Worte, die beschreiben, wie viel ich für dieses Mädchen fühle und was sie mir bedeutet”, schrieb sie zu einem Foto von Sarah und zeigte sich solidarisch mit allen Trauernden. “Ich weiß, dass es vielen von euch genauso geht. Ich sende euch allen so viel Liebe”, beteuerte die 36-Jährige. Cheryl und Kimberley hingegen haben sich bisher nicht zu Sarahs Tod geäußert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel