Nach "Pädophilie-Vorwurf": Fotograf verklagt Hilary Duff!

Hilary Duff (33) hat Ärger am Hals! Schon Anfang des vergangenen Jahres hatte sich die zweifache Mutter mit einem Fotografen angelegt, der ihren Sohn Luca (8) und andere Kids beim Fußballspielen fotografierte. Als der Mann ihrer Bitte, das zu unterlassen, nicht direkt nachgab, postete sie ein Video des Ereignisses und beschuldigte den Mann, “Minderjährige zu stalken”. Sie bezeichnete sein Verhalten außerdem als “eklig” und forderte sogar eine Gesetzesänderung. Jetzt verklagt aber nicht Hilary den vermeintlichen Übeltäter, sondern wurde selbst angezeigt.

Wie The Blast berichtet, beschuldigt der Fotograf Darryl Wilkins die zukünftige Dreifach-Mutter der Verleumdung. Seiner Meinung nach habe sie ihm “verwerfliches und verabscheuungswürdiges Verhalten” vorgeworfen und unter anderem Anspielungen darauf gemacht, dass er pädophil sei. Darryl habe nach eigenen Angaben damals lediglich seine neue Kamera ausprobiert. “Geh und ‘teste’ deine Kamera an Erwachsenen”, hatte die 33-Jährige damals den Clip, der das Gespräch mit dem vermeintlichen Paparazzo aufzeichnete, daraufhin betitelt.

Die Fans konnten Hilarys harten Eingriff in der Situation damals gut verstehen und kommentierten den Post unter anderem mit Kommentaren wie: “Das ist einfach nur eine Mutter, die versucht, ihr Kind zu schützen” oder “Berühmt oder nicht berühmt – es ist beunruhigend, wenn eine Person, egal ob männlich oder weiblich, deine Kinder fotografiert.” Viele ergriffen aber auch Partei für Darryl, der sich dem Gesetz nach in einem öffentlichen Park nichts zuschulden kommen ließ. “Du beschuldigst einen Schwarzen Mann fälschlicherweise wegen etwas, das er nicht getan hat”, ärgerte sich ein Follower.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel