Lebt sie auf Britneys Kosten? Jamie Lynn spricht Klartext

Der Vormundschaftsprozess von Britney Spears (39) schlägt hohe Wellen. Vergangene Woche sagte die Sängerin erstmals vor Gericht aus, um endlich wieder eigenverantwortlich über ihr Leben bestimmen zu können. Unter anderem verfügte ihr Vater Jamie Spears (68) über ihr Vermögen. Die “Lucky-“Interpretin behauptete, dass ihre Familie auf ihre Kosten gelebt hat. Nun äußerte sich ihre Schwester Jamie Lynn Spears (30) dazu: Profitierte sie wirklich finanziell von Britneys Vormundschaft?

In ihrer Instagram-Story meldete sich die 30-Jährige jetzt sichtlich emotional zu Wort, um einige Dinge richtigzustellen. “Ich habe nichts zu gewinnen oder zu verlieren. Diese Sache hat keinen Einfluss auf mich”, machte sie deutlich. Ihre einzige Sorge sei das Wohlergehen ihrer Schwester. Finanziell scheint die Schauspielerin auf eigenen Beinen zu stehen. “Ich habe gearbeitet, seit ich neun Jahre alt war”, verriet Jamie. Ihr Vermögen soll sich laut Experten auf sechs Millionen Dollar – also ca. fünf Millionen Euro – belaufen.

Tatsächlich startete Jamie Lynn schon in jungen Jahren ihre eigene Karriere. Durch ihre Rolle in der Nickelodeon-Serie “Zoey 101” wurde sie berühmt und verkörperte drei Jahre lang die Zoey Brooks. Demnächst soll sie außerdem in der zweiten Staffel des Netflix-Hits Süße Magnolien zu sehen sein – und zwar als Noreen Fitzgibbons.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel