Krasse Vorwürfe: Hat Britneys Vater ihre Cousine bedroht?

Britney Spears’ Cousine stellt sich nun entschieden gegen deren Vater! Alli Sims und die Sängerin standen sich früher sehr nahe. Die beiden Frauen sind nicht nur Cousinen, Alli arbeitete auch als persönliche Assistentin für die “Oops!… I Did It Again”-Interpretin – bis die Blondine 2007 abstürzte und ihr Vater Jamie Spears (68) die Vormundschaft übernahm. Nun enthüllt Alli pikante Details von damals: Jamie soll sie erpresst haben!

Die Brünette erzählte gegenüber NBC News, dass der 68-Jährige sie damals massiv unter Druck gesetzt haben soll – er habe gewollt, dass Alli den Kontakt zu Britney komplett abbricht. “Jaime hat hundertprozentig mein Leben bedroht!”, behauptete Alli sogar. Offenbar wirkten die Einschüchterungen nachhaltig: Nachdem Jamie Alli mit dem Schlimmsten gedroht hatte, habe sie tatsächlich jeglichen Kontakt abgebrochen und auf keinen der Anrufe der heute 39-jährigen Sängerin mehr reagiert.

Nicht nur die Eventplanerin macht dem Vormund der Billboard Music Award-Gewinnerin massive Vorwürfe: Auch Britneys (39) Partner Sam Asghari (26) unterstellt Jamie, das Leben der beiden kontrollieren und einschränken zu wollen. Er fand hierfür ziemlich deutliche Worte auf Instagram: “Meiner Meinung nach ist Jamie ein Arschloch.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel