Katja Krasavice: Zu nackt für Instagram – geht sie jetzt zu OnlyFans?

Katja Krasavice: Zu nackt für Instagram – geht sie jetzt zu OnlyFans?

Zu hot für Instagram & Co.?

Der Instagram Account von Katja Krasavice ist voll – vor allem voll mit nackter Haut! Das ehemalige „Promi Big Brother”-Sternchen mag es ja bekanntlich gerne freizügig und sexy … und manchmal auch ganz nackt. Die Social-Media-Kanäle wie Youtube, Instagram und Co. haben mit zu viel nackter Haut aber ein kleines Problem – daher konnte die Rapperin schon in der Vergangenheit nicht jeden heißen Schnappschuss von sich in den sozialen Medien teilen. Heiße Pics gehören bei Katja jedoch zum Image, und so überlegt die 24-Jährige, sich nun bei „OnlyFans“ zu registrieren.

Katja Krasavice hat schon einen Plan B

In ihrer aktuellen Instagram-Story erklärt Katja Krasavice ihren circa 2,6 Millionen Fans, dass sie sexy Selfies oder Videos auf der Internetplattform wohl in Zukunft nicht mehr hochladen könne, da zu viel nackte Haut gegen die Richtlinien verstoße: „Ich respektiere die Plattform und wenn die Regeln so sind, dann ist es so“, so die 24-Jährige. Ihre Follower müssen aber keine Angst haben, dass Katja nun zu hochgeschlossen und prüde daherkommt, denn die „Casino“-Interpretin hat schon einen Plan B, um ihre sexy Momentaufnahmen weiter zu verbreiten: Ein Wechsel zur Plattform „OnlyFans“ könnte Abhilfe schaffen! Die Website ist vor allem für erotisches Fotomaterial bekannt – also die perfekte Alternative für Katja?

"Typen, die pleite sind, verdienen keine P***y"

Noch ist sich die Skandal-Nudel nicht ganz sicher, ob sie einen neuen Account auf „OnlyFans“ eröffnen soll. Daher lässt sie ihre Community abstimmen. Sollte Katja aber bald bei der für Follower zahlungspflichtigen Plattform zu sehen sein, dürften sich ihre Fans über ziemlich freizügigen und privaten Content der Blondine freuen: „Nicht nur sexy, sondern auch allgemein private Bilder und Videos! Bad Bitches sind teuer und Typen, die pleite sind, verdienen keine P***y”, ließ die Influencerin in einem abschließendem Statement verlauten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel