Aufatmen: Jörn Schlönvoigt bleibt GZSZ treu

  • GZSZ-Fans können aufatmen: Serienliebling Jörn Schlönvoigt verlässt den Berliner Kiez nicht.
  • In einem Interview hat der Schauspieler jetzt Entwarnung gegeben.
  • Doch von einer Kollegin von Schlönvoigt müssen sich die Zuschauer nun verabschieden.

Mehr GZSZ-News finden Sie hier

Wird Jörn Schlönvoigt bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (RTL und TVNow) ausscheiden? Diese Frage haben sich besorgte Fans in letzter Zeit vermehrt gestellt. Der Schauspieler kann nun jedoch “die Zuschauer beruhigen”, wie er im Gespräch mit dem Sender verrät.

“‘Gute Zeiten, schlechte Zeiten’ bleibe ich natürlich erhalten und freue mich jetzt schon auf viele neue spannende Geschichten sowie auf mein nächstes GZSZ-Jubiläum.”

Zum Hintergrund: In der Serie will Patrizia (Birgit Würz) zusammen mit ihrem Freund Philip (Schlönvoigt) auswandern. Vor der Abreise macht sie jedoch Schluss. Aber würde Philip es wirklich zulassen, dass Patrizia allein den Kiez verlässt?

Wie aus den Worten Schlönvoigts herausklingt, scheint er jedenfalls in Berlin zu bleiben. Anders sieht es bei Co-Star Würz aus.

GZSZ: Birgit Würz alias Patrizia verlässt Set

Würz wird künftig nicht mehr als Patrizia in der Serie zu sehen sein. “Ich finde es auch schade, dass sie geht”, erklärt die Schauspielerin im Gespräch mit RTL. “Ich hätte den Beiden etwas mehr Erfüllung gewünscht und dass die Zuschauer daran teilhaben können, was aufgrund der Corona-Beschränkungen im Moment ja nicht so richtig möglich ist: Unbeschwerte Nähe, die man auch zeigen kann.”

Und wie geht es für Würz weiter? Sie erzählt: “Ich werde GZSZ natürlich vermissen, ist doch klar! Für danach sind ein paar Projekte in der Pipeline, aber bevor nix absolut fest ist, darf man das auch nicht verraten – das bringt sonst Unglück.” © 1&1 Mail & Media/spot on news

So sah GZSZ-Star Ulrike Frank als 18-Jährige aus

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel