Eva Benetatou: Drama nach der Geburt – Sie ist völlig fertig mit den Nerven | InTouch

Arme Eva Benetatou! Nach der Geburt ihres Söhnchens ist sie am Ende ihrer Kräfte…

Vor wenigen Wochen hat der kleine George das Licht der Welt erblickt und Eva Benetatou könnte nicht glücklicher sein. Trotzdem fällt ihr der Alltag als alleinerziehende Mama oft schwer. Wir erinnern uns: Chris Broy hat seine damals hochschwangere Freundin nach den Dreharbeiten für den “Kampf der Realitystars” verlassen. Bis heute halten sich die Gerüchte um eine angebliche Affäre mit Jenefer Riili hartnäckig.

Damit hat nun wirklich keiner gerechnet! Chris Broy hat nach den Strapazen der letzten Wochen endlich wieder einen Grund zur Freude…

Eva verzweifelt oft

“Alleine zu sein, alleinerziehend zu sein, ist für mich schon sehr herausfordernd. Also, es ist wunderschön, ein Baby zu haben, mein Baby zu haben. Natürlich. Aber es gibt die Momente wo ich schon ein wenig auch verzweifle”, gesteht Eva im Interview mit RTL. “Es ist manchmal wirklich nicht leicht.”

Von ihrem Ex-Freund Chris bekommt sie nicht viel Hilfe. Bisher hat er Eva und das gemeinsame Baby drei oder viermal besucht. “Chris besucht uns nicht täglich, nein. Er besucht uns zweimal die Woche oder so”, erzählt die 29-Jährige. “Ich habe mit Chris abgeschlossen. Das, was wehtut, ist, dass man sich eine Familie gewünscht hätte.”

Zum Glück bekommt Eva in ihrem neuen Alltag als Mama viel Hilfe von ihrer eigenen Mutter. Das hilft ihr dabei, die Strapazen für kurze Zeit zu vergessen. “Es gibt für mich kein schöneres Gefühl auf dieser Welt, als mein Kind in den Armen zu halten und ihn einfach bei mir zu haben. Ich bin überglücklich”, schwärmt die dunkelhaarige Schönheit.

Die Geheimniskrämerei von Beatrice Egli und Ben Zucker hat ein Ende:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel