Corona: Papst Franziskus hat sich gegen Corona impfen lassen

Papst Franziskus ist geimpft! Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ließ sich der 84-Jährige im Vatikan den Biontech/Pfizer-Impfstoff verabreichen.

Papst Franziskus (84) ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge gegen das Coronavirus geimpft worden. Das berichtet unter anderem die argentinische Zeitung “La Nación”. Ihm sei der Biontech/Pfizer-Impfstoff am Mittwoch verabreicht worden, heißt es dort. Der Vatikan selbst bestätigte die Meldungen bislang noch nicht, verwies allerdings darauf, dass die Impfkampagne vor Ort generell angelaufen sei.

Das aufgrund seines Alters und einer schweren Lungenerkrankung in jungen Jahren als Risikopatient geltende Oberhaupt der katholischen Kirche kündigte bereits am Sonntagabend an, sich noch diese Woche impfen zu lassen. Im Interview mit dem italienischen Sender “Canale 5” sagte Franziskus: “Ich habe mich angemeldet, es muss getan werden.”

Weiter merkte er an, dass aus ethischer Sicht jeder den Impfstoff nehmen sollte. Wer sich weigere, setze das eigene und das Leben anderer aufs Spiel. Für eine “selbstzerstörerische Verweigerungshaltung” habe er kein Verständnis, wie der Argentinier unter Verweis auf die während seiner Kinderzeit grassierende, durch Polio-Viren übertragene Kinderlähmung, sagte. Nicht nur damals habe sich ein Impfstoff als segensreich erwiesen.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel