Claudelle Deckert: Premiere im Playboy

Der "Unter Uns"-Star ist auf den heißen Fotos nicht alleine

Für Claudelle steckt hinter den “Playboy”-Bildern auch eine wichtige Botschaft.

Romy Deckert findet es ganz natürlich, dass Frauen sich auch in sozialen Netzwerken nackt zeigen.

Die beiden haben sich vor dem Shooting viele Gedanken über die Motive gemacht. 

Claudelle Deckert, 46, hat es wieder getan: Der “Unter uns”-Star ließ sich für den “Playboy” ablichten. Doch diesmal war das Shooting etwas ganz Besonderes.

Claudelle Deckert – Thelma und Louise im Playboy

Schon vor ihrer Teilnahme am Dschungelcamp 2013 posierte Soap-Star Claudelle Deckert für das Männermagazin. 13 Jahre später hat sie es wieder getan – doch diesmal ist sie nicht alleine auf den sexy Fotos zu sehen. Mit ihrer 22-jährigen Tochter Romy bildet sie ein Gespann, das für echte Frauenpower steht. “Wir haben ein super gutes freundschaftliches Verhältnis und wir wollten auch, dass das rüberkommt“, erklärt Claudelle bei “VIP.de” Die Idee, unter welchem Motto das sinnliche Shooting stehen sollte, war also schnell geboren: Romy und Claudelle wurden zu Thelma und Louise.

 

https://www.instagram.com/p/CJ9Y_bCn7kW/

 

Für Romy Deckert ist Nacktheit ganz normal

Mit Nacktheit haben weder Mutter noch Tochter große Probleme – im Gegenteil. Vor allem Romy ärgert sich sehr darüber, dass nackte Frauen in den sozialen Medien so wenig präsent sind. Dass Instagram weibliche Nippel zensiert, die von Männern aber zu sehen sein dürfen, macht sie wütend.

Da könnte ich mich den ganzen Tag drüber aufregen. Jeder Mensch hat Nippel!

Dass es etwas ganz natürliches ist, nackt zu sein, ist für sie eine wichtige Message.

 

Das könnte dich auch interessieren: 

  • “Unter uns”-Schock: Serienaus für Claudelle Deckert!
  • “Unter Uns”-Star Claudelle Deckert: SO sieht sie nicht mehr aus
  • “Unter Uns”-Star Claudelle Deckert: Erstmals zeigt sie ihren Mann

 

 

Claudelle Deckert wagt etwas Neues

Die Fotos sollen ein Zeichen setzen, meint Claudelle Deckert.

Die Botschaft ist: Wir sind Mutter-Tochter. Und das ist schließlich was Neues im Playboy. Das ist für mich auch ein Ausbruch aus Konventionen. 

Zwar hat der “Playboy” schon 1985 einmal Mütter und Töchter gemeinsam abgelichtet. In diesem Jahrtausend sind Claudelle und Romy aber wohl die ersten. Als schmuddelig empfindet Claudelle die Fotos überhaupt nicht – im Gegenteil: “Es ist empowering Woman auf eine Weise, die Männer anspricht“, sagt sie lachend. Und davon kann sich nun jeder selbst ein Bild machen.

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/coverstars/romy-claudelle 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel