Alexander zu Schaumburg-Lippe trauert: Prinzessin Tatjana ist tot

Die Cousine des Fürsten ist am Montag mit nur 58 Jahren gestorben. Tatjana zu Schaumburg-Lippe erlag einem Krebsleiden, wie Alexander zu Schaumburg-Lippe bestätigt.

Sie kämpfte gegen Leberkrebs

Sie sei am Montag in einer Klinik in Bayern, nicht unweit ihrer Wahlheimat München, ihrem Krebsleiden erlegen, bestätigt Fürst Alexander der “Bild”-Zeitung. “Wir wussten alle, dass sie an Leberkrebs leidet, zuletzt wog sie nur noch 50 Kilo”, erklärt der Cousin der Prinzessin. Trotzdem sei Tatjanas Tod ein Schock für ihn gewesen. “Wir haben letzte Woche telefoniert. Sie wollte uns noch auf unserem Wohnsitz in Österreich besuchen. Dass es so schnell geht …!”, zeigt er sich tief betroffen.

Wann die Trauerfeier stattfinden wird, sei noch nicht bekannt. Auch nicht, ob die Prinzessin im Familien-Mausoleum auf Schloss Bückeburg oder in München beigesetzt wird, heißt es weiter. Tatjana zu Schaumburg-Lippe war unverheiratet und hatte keine Kinder.

  • Nach vier Jahren Beziehung: Alexander zu Schaumburg-Lippe hat wieder geheiratet
  • Ernst August von Hannover: Welfenprinz in Kur: ”Ich bin wirklich sehr dünn”
  • Sie waren 17 Jahre liiert: Désirée Nick rechnet mit Heinrich von Hannover ab

Das Fürstenhaus Schaumburg-Lippe zählt zu den bedeutendsten Adelshäusern Europas. Die Ahnenreihe der Schaumburger Grafen und Fürsten ist seit 900 Jahren dokumentiert. Tatjana zu Schaumburg-Lippe wurde 1962 in Bielefeld als Tochter von Konstantin zu Schaumburg-Lippe und Sigrid Knape geboren. Die Prinzessin war in den vergangenen Jahren vor allem für die Fraunhofer-Gesellschaft im Bereich Forschungsförderung tätig. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel