Genialer Trick für Zuhause: Wie Sie überprüfen können, ob Ihr Kopfkissen "abgelaufen" ist

Ist Ihr Kopfkissen etwa "abgelaufen"?

Jetzt mal Hand aufs Herz: Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, wie alt Ihr Kopfkissen wirklich ist und ob es vielleicht “abgelaufen” sein könnte? Vermutlich eher nicht. Trotzdem sollten wir unsere Kissen öfter austauschen als wir denken.

Mit einem einfach Trick können Sie herausfinden, ob auch Ihr Kissen am besten so schnell wie möglich ersetzt werden sollte.

Mit diesem Trick können Sie die Haltbarkeit Ihres Kissen ganz leicht checken

TikTok-Userin @mama_mila_ aus Melbourne, Australien, hat ein Video auf der beliebten Social-Media-Plattform gepostet, mit dessen Hilfe Sie ganz schnell herausfinden können, ob ein neues Kissen her muss – oder nicht. Denn auch Kopfkissen haben ein Verfallsdatum, auch wenn man es nicht denken mag. In ihnen sammeln sich unter anderem Staub, abgestorbene Hautzellen, Öle und Fette sowie Haare. Klingt nicht sehr appetitlich, oder?

Und so geht’s: Falten Sie Ihr Kissen etwa in der Mitte zusammen und halten Sie es ungefähr 30 Sekunden lang in dieser Position fest. Wenn es dann sofort in seine ursprüngliche Form zurückspringt, ist es noch in Ordnung. Federt es nicht zurück und bleibt geknickt, wird es Zeit, in ein neues Kopfkissen zu investieren.

Lese-Tipp: Ekel-Alarm! Diese Kissen wurden zehn Jahre nicht gewaschen

So häufig sollten Sie Ihr Kopfkissen austauschen

Haben Sie aktuell ein synthetisches Kissen, sollten Sie es alle sechs bis zwölf Monate austauschen. Daunenkissen haben eine längere Haltbarkeit. Dennoch müssen Sie auch hier damit rechnen, dass das Kissen nach etwa zwei bis drei Jahren nicht mehr “haltbar” ist.

Was ebenfalls nicht vergessen werden sollte: seine Kissen vierteljährlich zu waschen. (vdü)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel