Neue "Traumschiff"-Ärztin schon wieder von Bord

Nach zehn Jahren verließ Nick Wilder im Dezember das “Traumschiff”. Als seine Nachfolgerin wurde Sina Tkotsch an Bord geholt. Doch die wird als Schiffsärztin nicht lange bleiben. Es gibt schon eine Neue.

Sina Tkotsch spielt Julia Brand

Da ein Kreuzfahrtschiff mit mehr als 100 Gästen aber nicht ohne Schiffsarzt fahren darf, hatte das ZDF bereits für Ersatz gesorgt. Sina Tkotsch übernimmt als Julia Brand die Rolle der Ärztin auf dem Liebesdampfer. Das hatte der Sender schon im November bestätigt, allerdings offengelassen, wie lange die 30-Jährige an Bord bleiben wird.

Sander und Brand: Sina Tkotsch ersetzt für zwei Folgen Nick Wilder.(Quelle: Dirk Bartling / ZDF)

Jetzt steht fest: Nach nur zwei Folgen verlässt Sina Tkotsch das “Traumschiff” schon wieder. Am 1. Januar lief die letzte Episode mit ihr als Julia Brand. In der Folge, die an Ostern ausgestrahlt wird, ist die Berlinerin nicht mehr zu sehen. Wie ihre Managerin auf Nachfrage von t-online erklärt, war das aber auch nie geplant. “Sina Tkotsch war in 2020 sehr gerne in zwei Filmen dabei und hatte großen Spaß an der Arbeit. Eine Verabredung darüber hinaus hat es nie gegeben”, so Anette Sack.

“Die Macher haben eine neue Ärztin geholt”

Doch wie geht es weiter an Bord des “Traumschiffs”? Das ZDF hält sich noch bedeckt, dabei sind die Dreharbeiten für die Folge im April bereits abgeschlossen. Nick Wilder jedoch weiß, was auf das Publikum zukommen wird. “Die Macher haben für die Osterfolge eine neue Ärztin geholt”, erzählt der Schauspieler im Gespräch mit t-online. Welche Schauspielerin die Rolle übernimmt und wie lange sie bleiben wird, ist nicht bekannt. 

  • Umbau zur “Megajacht”: TV-Kreuzer aus ZDF-”Traumschiff” wurde verkauft
  • “Die Schwarzwaldklinik”: 35 Jahre später: So sieht Schwester Elke heute aus
  • Doc Sander verlässt das “Traumschiff”: Darum hört Nick Wilder auf
  • Reise ohne Schifferle: Darum fehlte Harald Schmidt auf dem ”Traumschiff”

Nick Wilder selbst spielte seine Rolle zehn Jahre lang. Dass die Schiffsärztin nach so kurzer Zeit nun wieder ausgetauscht wird, davon hält der 68-Jährige nicht viel: “Das kann der Zuschauer dann als ‘Abwechslung’ empfinden und ist vielleicht auch so gewollt, aber ob dieser häufige Personalwechsel dem Format dann am Ende wirklich guttut, wird sich in der Zukunft zeigen.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel