Michèle de Roos in Wiedersehen-Show in Tränen aufgelöst

Sie ist die große Verliererin der diesjährigen Staffel von "Der Bachelor": Michèle de Roos, 27. Obwohl die schüchterne Immobilienfachwirtin zu Anfang nicht aus sich herauskommen wollte, schaffte sie es immer eine Runde weiter. Rosenkavalier Niko Griesert, 30, hatte einen Narren an der brünetten Kölnerin gefunden, wie man so schön sagt.

Michèle kam unter die letzten drei Kandidatinnen, erhielt von Niko dann aber zur großen Überraschung der Zuschauer keine Rose. Schnell bereute er seine Entscheidung und holte Michèle zurück – um ihr dann im Finale wieder keine Rose zu geben. Eine Moment, der der 27-Jährigen großes Mitleid der Bachelor-Fans einbrachte. Und das ändert sich wohl auch in der Wiedersehens-Show "Der Bachelor – Nach der letzten Rose" nicht …

Achtung, Spoiler!

Viele Tränen bei “Der Bachelor – Nach der letzten Rose”

Während Gewinnerin Michelle "Mimi" Gwozdz, 26, ihre Gefühle zurückhalten kann, ist Michèle der tiefe Schmerz, den ihr Niko verursacht hat, anzusehen. Die Tränen fließen schon gleich zu Beginn. Immer wieder wendet sie ihren Blick ab, weil sie die Situation, Herzensbrecher Niko direkt gegenüber zu sitzen, nur schwer erträgt.

"Wut ist es auf keinen Fall. Es ist halt nicht leicht, damit abschließen zu können, wenn man immer wieder daran erinnert wird, was man gefühlt hat in der Situation", erklärt sie gegenüber Frauke Ludowig, 57. Doch ist Michèle wirklich nicht wütend? Zwischendurch kneift sie die Lippen aufeinander und reagiert abweisend, wenn Niko sagt, dass er sie nicht verletzen wollte.

Niko machte Michèle große Hoffnungen

Verständlich, denn Michèle hatte nach ihrer Rückkehr große Hoffnungen auf die Liebe mit Niko: "Ich muss auch gestehen, ich war mir ziemlich sicher, dass ich die letzte Rose bekommen würde – nach dem, was er riskiert hat, um mich tatsächlich wiederzusehen. Ich war enttäuscht von mir selber, weil ich von vornherein wusste, dass Mimi es wird. Seine Blicke, die er ihr zugeworfen hat, hab ich halt die ganze Zeit gespürt. Ich habe es dann zum Schluss wirklich ablegen können."

Doch auch mit Mimi hat es zu keiner Beziehung geführt, die beiden gehen nach dem Finale wieder getrennte Wege. Lag es an Michèle? Niko gibt zu, dass er auch nach der letzten Rose seine Gefühle für die Zweitplatzierte nicht so einfach abstellen konnte. Wie "Bild" berichtet, sollen Niko und Michèle tatsächlich nach dem ganzen Drama erneut zueinander gefunden haben und nun ein Paar sein. Bestätigt ist diese Info aber bisher noch nicht.

Verwendete Quellen:TVNow

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel