"Gute Zeiten, schlechte Zeiten": GZSZ-Star nach Fehlgeburts-Drama von Zuschauern beschimpft

Es ist einfach unglaublich, welch puren Hass GZSZ-Darstellerin Chryssanthi Kavazi aktuell zu spüren bekommt. Nach dem Fehlgeburts-Drama ihrer Serien-Figur Laura wird die Schauspielerin heftig beschimpft. Zu viel für den Sender RTL, der sich jetzt gegen die fiesen Internet-Mobber zur Wehr setzt.

Immer wieder kommt es vor, dass enthusiastische Serien-Fans die Fiktion nicht von der Realität unterscheiden können. Dies hat zur Folge, dass vor allem unbeliebte Serien-Figuren immer wieder Opfer schlimmer Hass-Attacken werden. Diese unschöne Erfahrung muss aktuell auch GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi machen. Die Laura-Darstellerin, die in der Serie zuletzt mit einem Fehlgeburts-Drama für Schlagzeilen sorgte, wurde im Netz zuletzt wüst beschimpft.

GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi nach Fehlgeburts-Drama heftig beschimpft

Hintergrund des Cyber-Mobbings: Einige Fans sind offenbar der Meinung, dass Chryssanthi Kavazi und Serien-Figur Laura ein und dieselbe Person sind. In der Serie sorgte Laura beim Zuschauer bereits mehrfach für Entsetzen. Um ihre große Liebe Felix zurückzugewinnen, ließ sich Laura zunächst künstlich befruchten, um hinterher zu behaupten, dass das Kind von Felix sei. Als wäre es nicht schlimm genug gewesen, ihrem Ex Felix ein fremdes Baby unterjubeln zu wollen, nutzt Laura jetzt ihre tragische Fehlgeburt auch noch schamlos aus, um ihre Intrige gegen Nazan weiterzuspinnen. Offenbar zu viel Drama für einige Fans, die ihre Wut über Serien-Figur Laura nun offenbar an Chryssanthi Kavazi auslassen.

Fiktion nicht mit Realität verwechseln: Serien-Macher setzten sich gegen Hass-Attacken zur Wehr

Der Sender RTL sowie die Serien-Macher holten nun zum Gegenschlag aus. Im Netz riefen sie dazu auf, derartigen Hass gegen GZSZ-Darsteller künftig zu unterlassen. “Liebe GZSZ-Community, wir sehen und freuen uns immer sehr über eure zahlreichen Kommentare! Worüber wir uns allerdings nicht freuen: Wenn Realität und Fiktion verschwimmen. Wir sind hier ja schließlich nicht bei X-Factor”, heißt es in einem aktuellen Post bei Facebook. Derartige Hass-Attacken werde man nicht mehr tolerieren: “Bitte versucht, in euren Aussagen, niemals die realen Menschen mit ihren Rollen zu vermischen. Verschenkt gerne Komplimente, wenn es in euren Augen so echt gespielt wird, dass ihr Liebe, Wut und Mitgefühl zu den Rollen entwickelt, aber lasst keinen Platz für Hass gegen die Schauspieler*innen.”, setzt sich der Sender gegen die Cyber-Mobber zur Wehr.

RTL appelliert an GZSZ-Fans: “Seid nett zueinander und gebt Hass keine Chance!”

“Auch Chryssanthi, die aktuell als Laura eine sehr kontroverse Rolle spielt, nimmt euch wahr. Zum Glück ist sie ein sehr positiver Mensch, der sich nur auf die schönen Dinge fokussiert. Aber das kann nicht jeder. Deshalb geht diese Bitte an euch raus: Seid nett zueinander und gebt Hass keine Chance!”, appellieren die “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”-Macher an die Zuschauer. Bleibt nur zu hoffen, dass die Botschaft auch an der richtigen Stelle angekommen ist.

Lesen Sie auch: Wer hat Katrin wirklich vergiftet? Fans bangen um Serien-Liebling

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel