Günther Jauch stürzt in TV-Show – Schöneberger schockiert

Schock am Samstagabend bei “Denn Sie wissen nicht, was passiert”. Bei einem Spiel in der Sendung rutschte Moderator Günther Jauch derart ungünstig aus, dass er mit seinem Kopf auf dem Boden aufschlug. 

Das war passiert: Das Spiel “Ballathon” wurde buchstäblich zur Rutschpartie, weil Wasserbälle mittels Spritzen vom Tisch geschossen wurden. Als Jauch mit Taucherflossen an den Füßen um eine Kurve laufen wollte, stürzte er zu Boden – und fiel mit dem Kopf auf den Studioboden. Barbara Schöneberger reagierte erschrocken: “Kinder!” und “Scheiße!”, entwich es ihr.

Jauch konnte das Spiel dennoch zu Ende bringen. “Schau mal, wie glatt jetzt dieser Hinterkopf ist”, frotzelte er anschließend und sein TV-Partner Thomas Gottschalk fügte an: “Der geht viral. Der Sturz geht viral.” Tatsächlich fanden sich vor allem bei Twitter viele Zuschauer, die sich Sorgen um den Moderator machten. “Das tat bestimmt weh”, hieß es zum Beispiel und ein anderer hatte den Sturz bereits vorausgeahnt: “Es war so klar, dass der Jauch ausrutscht”. Eine andere Userin befürchtete sogar Schlimmes: “Bin gespannt ob Herr Jauch nach der Werbung noch dabei ist.”

Kurze Zeit später war Jauch ohne sichtbare Sturzverletzungen wieder am Start – hatte allerdings an anderer Stelle Schmerzen. Er inspizierte seinen Finger ganz genau und erklärte dann: “Ich habe eine Handverletzung davongetragen. Dort ist die Wunde und hier läuft es blau an. Das hat ein Nachspiel. Das ist ernst zu nehmen!”

Auch das sorgte bei Twitter für einige Kommentare. Zuschauer malten sich aus, wie Jauch seinen Sender verklagen könnte. Auch der in Potsdam lebende “Wer wird Millionär?”-Star zählte gedanklich sein Schmerzensgeld: “In Amerika wären das jetzt schon 25 Millionen, circa.” 

  • “Das hätte es bei Flori nicht gegeben”: Zuschauer überrascht von Andrea Berg
  • Wirbel nach ZDF-Show: Darum hatte Armin Laschet einen Knopf im Ohr
  • “Denn sie wissen nicht, was passiert”: Gottschalk verliert ”Fast”-Ehering

Doch am Ende verlief alles glimpflich. Nachdem die Show um kurz vor 1 Uhr vorbei war, standen Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk mit 250 Euro mehr in der Tasche da – und die hatten sie für jeden Zuschauer in ihrem Publikumsblock erspielt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel