Über zwei Jahre nach Tod: Burt Reynolds endlich beigesetzt

Burt Reynolds (✝82) hat endlich Ruhe gefunden. Der Schauspieler starb am 6. September 2018 im Alter von 82 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes. Wenige Tage später wurde der “Beim Sterben ist jeder der Erste”-Darsteller im Bundesstaat Florida eingeäschert, und mit einigen Freunden und seiner Familie wurde eine Zeremonie abgehalten. Seine Asche wurde jedoch nie bestattet – bis jetzt. Zweieinhalb Jahre nach seinem Tod hat man Burt nun schließlich beigesetzt.

Am 11. Februar wurde der Hollywoodstar in Los Angeles auf dem “Hollywood Forever”-Friedhof beerdigt, berichtete Associated Press. Seine Asche wurde in einem Grab neben einem See unter die Erde gebracht. Für seine Verwandten wurde über Zoom sogar eine kleine Zeremonie abgehalten. Aktuell befindet sich ein einfacher Grabstein mit der Aufschrift “Burt Rynolds” auf der Grabstelle, doch es sei bereits eine Bronze- oder Steinbüste in Auftrag gegeben worden. Tyler Cassity, der Präsident des Friedhofs, teilte mit, dass die Plastik im September zu Burts drittem Todestag der Öffentlichkeit präsentiert werden soll.

Warum die Asche des US-Amerikaners erst jetzt bestattet wurde, ist unklar. Auf dem Friedhof, wo Burt nun seine letzte Ruhe gefunden hat, liegen auch zahlreiche andere Hollywoodgrößen begraben. Sein Grab soll sich in der Nähe von jenem des Schauspielers Tyrone Power und gegenüber von denen der Rocker Johnny Ramone und Chris Cornell (✝52) befinden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel