Todesursache endlich geklärt: Daran starb John Gilbert Getty

Traurige Gewissheit für John Gilbert Gettys Familie. Vor rund zwei Monaten war der Enkel von Öl-Tycoon Jean Paul Getty aus bislang ungeklärten Gründen verstorben. Im Alter von 52 Jahren war der Milliardärserbe bewusstlos in einem Hotelzimmer in der texanischen Stadt San Antonio aufgefunden worden. Für seine Tochter Ivy ein schwerer Schicksalsschlag. Im Netz erinnerte sich die 25-Jährige vor Kurzem an den für sie “coolsten Mann auf dem Planeten”. Jetzt steht seine Todesursache fest.

Gegenüber TMZ erklärte das Bexar County Medial Examiner’s Office, die zuständige Behörde für diesen Fall, dass es sich bei dem plötzlichen Tod des Getty-Erbens nicht um ein Verbrechen handle. “Er starb an einer Kardiomyopathie, einer Herzmuskelerkrankung“, heißt es unter anderem in der Erklärung. Durch seinen exzessiven Fentanyl-Missbrauch habe John Gilbert außerdem an einer chronischen Lungenerkrankung gelitten, die in Kombination mit der Herzmuskelerkrankung schließlich den Tod verursacht habe”, so das Ergebnis der gerichtsmedizinischen Obduktion.

Es ist nicht der erste tragische Todesfall in der milliardenschweren US-amerikanischen Unternehmerfamilie. 2015 starb bereits John Gilberts Bruder Andrew Getty an den Folgen seines schweren Drogenmissbrauchs. Im September 2019 starb außerdem seine Mutter Ann infolge eines Herzinfarkts.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel