"The Wire"-Schauspieler Michael K. Williams gestorben

Michael K. Williams ist tot. Der 54-jährige US-Schauspieler,der für seine Rolle als Omar in der Serie “The Wire” bekannt wurde, ist tot in seiner Wohnung aufgefunden worden.

Michael K. Williams istgestorben. Die Polizei fand den 54-Jährigen am Montag tot in seinerWohnung im New Yorker Stadtteil Brooklyn, wie die Polizei der DeutschenPresse-Agentur auf Anfrage mitteilte. Die Hintergründe blieben zunächstunklar.

Omar Little in “The Wire”, Chalky White in “Boardwalk Empire”

Williams brillierte in Serien immer wieder mit seinem Talent, komplexe Charaktere darzustellen und bekam dafür auch mehrere Emmy-Nominierungen. Neben der Meilenstein-Serie “The Wire”, wo Williams die Untergrund-Persönlichkeit Omar Little spielte, zeigte er auch in “Boardwalk Empire” als Chalky White sein Können.

Zusehen war er außerdem in “The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht” undFilme wie “12 Years a Slave” oder “Inherent Vice – Natürliche Mängel”.Sein Markenzeichen war seine Narbe auf der Stirn und zwischen den Augen.

Todesursache unklar: Williams lag tot in Wohnung

Große Trauer um Michael K. Williams

In den sozialen Medien nahmen viele Prominente Abschied von Williamsund sprachen seiner Familie ihr Mitgefühl aus. “Unser Bruder starbheute zuhause in Brooklyn”, schrieb etwa der Regisseur Spike Lee(“BlacKkKlansman”) auf Instagram. “Ich bin erschüttert.” Dazu teilte der64-Jährige ein Foto von sich und dem verstorbenen Schauspieler beieinem Basketballspiel der New York Knicks. Auch das Basketballteamselbst postete ein Foto seines prominenten Fans. “Wir sprechen seinerFamilie unser tiefstes Beileid aus”, hieß es.

Tod des Schauspielers: Kollegen und Fans nehmen Abschied

Zu den Schauspielkollegen, die online Abschied von Williamsnahmen, gehörten Kerry Washington, Wendell Pierce und die KomikerinLeslie Jones. Bestseller-Autor Stephen King meldete sich via Twitter:”Schrecklich, traurig und unglaublich daran zu denken, dass wir denfantastisch talentierten Michael K. Williamsim Alter von 54 Jahren verloren haben.” Unter dem Hashtag#MichaelKWilliams sammelte sich in kurzer Zeit auch eine Vielzahl vonBeileidsbekundungen seiner Fans.

(APA/Red)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel