Sharon Stone: Sie soll sich mit einem Rapper treffen

Die Hollywood-News des Tages im GALA-Ticker

8. Juli 2021

Heidi Klum freut sich über eine persönliche Notiz von Herzogin Meghan

Heidi Klum, 46, und Herzogin Meghan, 39, scheint ein besonderes Band zu verknüpfen. Das deutsche Topmodel hat jüngst eine signierte Kopie des Kinderbuches der Royal frei Haus geliefert bekommen. In ihrer Insta-Story bedankt sich die vierfache Mutter für die besondere Ausgabe von "The Bench". "Danke, dass du es mir geschickt hast," hört man Heidi aus dem Off sagen, während sie in dem Buch blättert und hörbar erstaunt auf die innige Widmung reagiert.

"Liebe Heidi," ist auf einer der ersten Seiten in Meghans schön geschwungener Schreibschift zu lesen, "von einer Mama zu anderen. Ich hoffe, es bringt dir Freude." Ein Wunsch, der sich offenbar erfüllt hat. 

“Counting Crows”-Frontmann Adam Duritz plaudert über Beziehung zu Jennifer Aniston

Jennifer Aniston, 52, hat mehr als einen berühmten Ex-Freund. Neben Brad Pitt, 57, und Justin Theroux, 49, zählt auch Adam Duritz, 56, dazu. Der Sänger, der vor allem in den 90er-Jahren große Erfolge mit der Band "Counting Crows" feierte, erinnert sich jetzt in einem Interview mit "VICE TV" an seine Beziehung zu der Hollywood-Schönheit – vor ihrem großen Durchbruch in der Sitcom "Friends". Der Musiker und die Schauspielerin lernten sich im legendären Nachtclub "The Viper Room" kennen. "Ein paar meiner Freunde logen mich an und erzählten mir, dass sie in mich verschossen sei. Dieselben Freunde logen auch sie an und erzählten ihr, ich wäre in sie verschossen", erinnert sich der 56-Jährige und fügt hinzu: "Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, wer sie war, ich war während ganz 'Friends' auf Tour. Ich hatte es nie gesehen, glaube ich."

An seine mittlerweile sehr berühmte Ex-Freundin hat Adam Duritz offenbar nur gute Erinnerungen, beschreibt sie als "sehr nett, sehr lustig, sehr hübsch". 1995 begannen sie miteinander auszugehen, doch ihre Liaison sollte nicht von Dauer sein. "Es hat nicht lange gehalten, aber sie ist ein nettes Mädchen", so sein Fazit. 

7. Juli 2021

Sharon Stone: Datet sie einen 38 Jahre jüngeren Rapper?

Sharon Stone, 63, hat sich offenbar verguckt. Der Glückliche soll der Rapper RMR, 25, sein. Ein ungewöhnliches Paar, dass für mächtig Spekulationen sorgt. Noch hat der "Basic Instinct"-Star die angebliche Beziehung nicht bestätigt. Doch laut "Page Six" sollen die beiden in der vergangenen Woche gemeinsam in mehreren Clubs in Los Angeles gesichtet worden sein.  

"Sie knutschten, ließen die Korken knallen und tanzten zu Hip-Hop", verriet eine Quelle dem Portal. In ihrer Begleitung seien die Sänger PND, 28, und Chris Brown, 32, gewesen, heißt es. "RMR respektiert sie und denkt, dass sie cool ist", erzählt ein weiterer Insider und behauptet, dass der Hollywoodstar und der Musiker in den letzten Monaten viel zusammen unternommen hätten. "Sie haben eine tolle Zeit zusammen, sind auf einer Wellenlänge und haben eine einzigartige Freundschaft". 

https://www.instagram.com/p/CRAw1rdL7sK/

RMR, dessen bürgerlicher Name nicht bekannt ist, trägt als Signature-Look eine schwarze Maske und goldene Grillz auf seinen Zähnen. Bekanntheit erlangte er im Februar 2020 mit seinem Song "Rascal".

Britney Spears: Ihr Anwalt tritt zurück

Erst am 6. Juli 2021 wurde bekannt, dass der Manager von Sängerin Britney Spears, 39, gekündigt hat, jetzt verlässt auch Spears' Anwalt seine Mandantin. Entsprechende Anträge sollen vor Gericht eingereicht worden sein. Demnach möchten der Anwalt Sam Ingham und eine Anwaltskanzlei aus Los Angeles von ihren Aufgaben gegenüber Spears entbunden werden. Ingham vertritt die Sängerin seit ihrem psychischen Zusammenbruch im Jahr 2008 vor Gericht. Damals wurde Spears' Vater Jamie, 69, als ihr Vormund erklärt.

Seit Jahren kämpft die 39-Jährige gegen diese Vormundschaft. Vor Gericht gab sie Ende Juni 2021 in einem emotionalen Statement zu Protokoll, dass sie sich von ihrer Familie und ihren Managern ausgenutzt fühlt und nicht frei über einen Anwalt entscheiden konnte. Eine Richterin lehnte zuletzt den Antrag der Sängerin auf ein Ende der Vormundschaft ab. 

6. Juli 2021

Jennifer Lopez: “Ich bin super glücklich”

Offiziell bestätigt haben Jennifer Lopez, 51, und Ben Affleck, 48, ihr Liebescomeback noch immer nicht. Leugnen können die zwei Hollywoodstars ihren zweiten Beziehungsversuch allerdings kaum noch, immerhin werden sie seit Monaten regelmäßig beim Turteln gesichtet und von Paparazzi abgelichtet. Lange dürfte es also nicht mehr dauern, bis "Bennifer" ihre Liebe endlich offiziell machen. Nicht zuletzt die neueste Aussage der "Let's Get Loud"-Interpretin während eines Interviews lässt darauf schließen. "Ich bin super glücklich", erklärt J.Lo in der "The Zane Lowe Show on Apple Music" und weiter: "Ich weiß, dass sich die Leute immer fragen, 'Wie geht es dir? Was ist los? Bist du okay?' Das ist es. Mir ging es nie besser." Das ist ihr auf Bildern, die sie Händchen haltend mit dem "Daredevil"-Star beim romantischen Dinner oder vor ihrer Luxus-Villa in Miami zeigen, auch deutlich anzusehen.

Dennoch will die 51-Jährige ihr gar nicht so geheimes Geheimnis offenbar noch für sich behalten und stellt klar: "Ich will, dass die Leute, denen ich wichtig bin – weil sie mir sehr wichtig sind – wissen, dass ich wirklich an einem Punkt in meinem Leben angekommen bin, an dem es mir alleine großartig geht." Eine Aussage, die verwundert, denn nach ihrer Trennung von Baseballprofi Alex Rodriguez, 45, im April schien die Schauspielerin und Sängerin nicht all zu lang allein geblieben zu sein, wurde nur wenige Tage später schon mit Ben Affleck beim Besteigen eines Flugzeugs auf dem Weg nach Montana gesichtet. "Und ich glaube, wenn man einmal an diesem Punkt angekommen ist, dann passieren dir die wundervollsten Dinge, von denen du dir nie hättest vorstellen können, dass sie dir noch einmal im Leben passieren", so ihre nächste verdächtige Äußerung. "Ich liebe all die Liebe, die mir gerade entgegengebracht wird und all die lieben Wünsche. Und ich will nur, dass alle wissen, dass es die schönste Zeit ist. Es ist die schönste Zeit meines Lebens." Aha!

5. Juli 2021

Liz Hurleys Sohn erbt nichts von dem Vermögen seines Vaters

Für Liz Hurley, 56, und ihren Sohn Damian, 19, ist es eine Hiobsbotschaft: Damians Großvater Peter Bing hat gerichtlich durchgesetzt, dass sein Enkel aus dem 180 Millionen Pfund schweren Testament seines Vaters gestrichen wird. 2020 verstarb Steve Bing, †55, und hinterließ das Millionenerbe. Davon sollen Damian und seine Halbschwester Kira Kerkorian, 23, nichts bekommen, weil sie uneheliche Kinder sind. Liz Hurley und Steve Bing waren 2002 ein Paar, nach einer kurzen Liaison wurde Sohn Damian geboren. Erst nach einem DNA-Test erkannte der Multimillionär seine Vaterschaft an; Kontakt zwischen ihm und seinem Sohn gab es allerdings nicht. Erst kurz vor seinem Tod sollen sich Steve und Damian einander angenähert haben. Zum ersten Todestag seines Vaters postete der 19-Jährige rührende Worte auf Instagram.

https://www.instagram.com/p/CQbk0n3l9kA/

Liz Hurley geht davon aus, dass es Steve Bings Wille war, seinen Kindern was zu vermachen. Laut der "Daily Mail" habe er in seinem letzten Lebensjahr dafür gekämpft, dass seine Kinder entsprechend erben. Bevor der Multimillionär starb, wurde sogar vor Gericht entschieden, dass Damian und Kira erbberechtigt sind. Laut der Zeitschrift ist die Schauspielerin froh, dass ihr Ex-Freund nun niemals erfahren muss, dass die Berufung seines Vaters Peter erfolgreich war und Steve seinen Kindern nichts überlassen wird. 

Hollywood-News der letzten Woche

Die haben News verpasst? Die Hollywood-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: instagram.com, rtl.de, pagesix.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel