Seit er 14 ist: Roman Lochmann leidet unter Derealisation!

Roman Lochmann (21) spricht offen über seine psychische Störung! Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Heiko (21) wurde er mit dem YouTube-Kanal Die Lochis berühmt. Inzwischen sind die Brüder unter dem Namen HE/RO im Musikgeschäft und thematisieren öffentlich mentale Gesundheit. Das Thema liegt insbesondere Roman am Herzen, nachdem er selbst schwierige Zeiten erlebt hat. Seit er 14 Jahre alt ist, leidet er nämlich unter Derealisation.

In einem Video auf Instagram sprach der 21-Jährige offen zu seinen Fans. “Derealisation ist eine psychische Störung, bei der ich, wenn ich sie habe, die Umgebung anders wahrnehme”, erklärte er. Dann fühle sich alles irreal an, als würde es sich in einem Film abspielen. “Man ist irgendwie da, irgendwie aber auch nicht”, versuchte Roman den Zustand zu beschreiben. Die Störung begleite ihn immer wieder über ein paar Wochen hinweg. Der Musiker habe für sich aber einen Weg gefunden, damit umzugehen. “Ich sehe das inzwischen als einen Teil von mir”, erzählte er.

Zu seinem Video schrieb Roman außerdem ermutigende Worte an seine Follower. Darin ruft er dazu auf, offen mit dem Thema mentale Gesundheit umzugehen: “Und weil es, obwohl es so normal ist, noch als Tabuthema gilt, müssen wir darüber reden!”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel