Schauspielerin Martha Stewart mit 98 Jahren gestorben

Die US-amerikanische Schauspielerin Martha Stewart, nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen 79-jährigen US-Moderatorin, -Unternehmerin und -Fernsehköchin, ist tot. Der Star aus Filmen wie “Ein einsamer Ort”, in dem Stewart an der Seite von Humphrey Bogart (1899-1957) zu sehen war, starb laut ihrer Tochter bereits am 17. Februar im Alter von 98 Jahren. In einem Tweet schreibt Tochter Colleen Shelley: “Die Original-Martha-Stewart hat uns gestern verlassen. Sie spielt eine neue Rolle in einem Film mit all ihren Freunden im Himmel.”

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

“Martha Ruth Haworth aka Martha Stewart” sei “friedlich im Beisein ihrer Familie und Katze gegangen.” Stewart begann ihre Karriere als Sängerin und landete 1945 ihre erste Rolle im Film “Doll Face”. 1947 war sie gemeinsam mit Henry Fonda (1905-1982) und Joan Crawford (1905-1977) im Drama “Daisy Kenyon” zu sehen, ehe sie drei Jahre später im Krimi “Ein einsamer Ort” mit Bogart vor der Kamera stand. 1965 war sie letztmals in einer Folge der TV-Serie “Meine drei Söhne” zu sehen.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In der Liebe spielte die Zahl drei eine bedeutende Rolle: Stewart war dreimal verheiratet, mit ihrem dritten Mann David Shelley bekam sie drei Kinder. Ihr Sohn David verstarb bereits 2015 an den Folgen einer Krebserkrankung.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel