Sarah Harding mit 39 Jahren an Brustkrebs gestorben

Sarah Harding, die Sängerin der britischen Erfolgsbands “Girls Aloud” starb im Alter von 39 Jahren an Brustkrebs.

“Sie ist heute Morgen friedlich eingeschlafen”, teilte HardingsMutter Marie am Sonntag auf Instagram mit.

Sängerin Sarah Harding starb an Brustkrebs

Die Musikerin war vor einemJahr mit ihrer Krebsdiagnose an die Öffentlichkeit gegangen. Harding hatte im August 2020 bekannt gegeben, dass bei ihr Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert worden war.

Später erklärte sie, dass das bevorstehende Weihnachtsfestwahrscheinlich ihr letztes sein werde. Im März 2021 veröffentlichte sieeine Autobiografie, unter anderem um andere zu ermutigen, bei Bedarfärztlichen Rat einzuholen – auch während der Corona-Pandemie. “Sobeängstigend es auch war, mit meiner Diagnose an die Öffentlichkeit zugehen, es war die richtige Entscheidung, und die Menge an Unterstützung,die ich erhalten habe, ist unglaublich”, sagte Harding damals.

Sängerin der Band Girls Aloud

DieFrauen-Band Girls Aloud gehörte in den 2000er-Jahren zu denerfolgreichsten Musikgruppen Großbritanniens. Bekannt wurde sie unteranderem mit dem Song “Sound of the Underground” und dem Cover desVan-Halen-Kultsongs “Jump”. Die fünf Mitglieder wurden 2002 in derMusiksendung “Popstars: The Rivals” gecastet. Sie trennten sich 2013nach mehr als vier Millionen verkauften Singles in Großbritannien.

(APA/Red)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel