Robbie Williams wildes Leben wird verfilmt

Über Robbie Williams soll ein Spielfilm entstehen. Genügend Höhen und Tiefen bietet seine Karriere. Der Regisseur Michael Gracey will sich in seinem Biopic vor allem den Abgründen widmen.

Der biografische Film werde Williams als normalen Typen darstellen, sagte Gracey. Es sei nicht die Geschichte eines Wunderkindes oder eines musikalischen Genies. “Robbie ist dieser Jedermann, der nur große Träume hatte und ihnen gefolgt ist, und sie haben ihn an einen unglaublichen Ort gebracht.” Daher sei die Geschichte völlig nachvollziehbar. “Er ist nicht der beste Sänger oder Tänzer und dennoch hat er es geschafft, weltweit 80 Millionen Platten zu verkaufen”, sagte Gracey.

“Wie Robbie dargestellt wird, ist hoch geheim”

Klar ist, dass die bekanntesten Lieder von Williams zu hören sein sollen. “Wie Robbie in dem Film dargestellt wird, ist hoch geheim”, sagte Gracey. “Ich will es auf eine richtig originelle Weise tun.” Er wolle dem Publikum das Gefühl geben, so etwas noch nie gesehen zu haben. Williams sei ein Star seit er 16 Jahre alt ist – und auch seine Abstürze waren Teil der öffentlichen Berichterstattung über ihn. Der australische Regisseur wolle bei dem Film über den ehemaligen Boyband-Rüpel Narrative des Superheldenfilms nutzen: “Es ist interessant, wenn Sie darauf zurückgreifen können, wenn es um einen Rockstar geht.”

  • Senta Berger über Gewalt: ”Ich sah keine Strategie, ich sah nur Blut”
  • Sie will noch mehr: Bloggerin hat mit 23 Jahren elf Kinder
  • Der Ex-Präsident und der Musiker: Obama startet Podcast mit Rocklegende

Mehr Details gibt es bislang nicht. Wann und wo der Streifen zu sehen sein wird, ist noch unbekannt. Die Dreharbeiten sollen aber noch in diesem Sommer starten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel