Popel und offenes Hemd: "Love Island"-Philipp bereut nichts!

Philipp Orthi würde im Nachhinein nichts anders machen. Der Landschaftsgärtner sorgte bei den Love Island-Zuschauern schon bei seinem ersten Auftritt für einige Lacher. Das Publikum will nämlich gesehen haben, dass Philipp bei der ersten Paarungszeremonie popelnd die Villa betreten hat. Noch dazu konnte er mit seinem offenen Hemd auch nicht sonderlich punkten. Sein Verhalten und seine Outfits bereut Philipp aber keineswegs.

Der mittlerweile ausgeschiedene 23-Jährige plauderte mit Promiflash über seine Zeit in der Kuppelshow. “Ich schäme mich nicht für meinen Körper, deswegen finde ich es auch nicht schlimm, dass mein Hemd auf war oder ich es ausgezogen habe. Wir laufen sowieso den ganzen Tag in Badehose rum. Macht euch mal bisschen locker”, machte der Mainzer deutlich. Und sein Popel-Gate? Darauf erwiderte Phillipp lachend: “Ich habe einen Schatz gefunden beim Popeln.”

Der freche Blondschopf musste am vergangenen Freitag seine Koffer packen, denn er wurde von Lena rausgeschmissen, da sie sich für Jannik entschied. Richtige Pläne, wie es nun für ihn weitergeht, hat Philipp aber nicht. “Das ist eine gute Frage, auf jeden Fall jetzt erst mal heim und zum Friseur und ins Fitnessstudio”, erklärte er. Auch seinem Job würde er weiter nachgehen.

“Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe”, immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel