Nach Urteil: Kevin-Prince Boateng steht nicht hinter Jérôme

Kevin-Prince Boateng (34) äußert sich zum Urteil gegen seinen jüngeren Bruder Jér\u0026#244;me Boateng (33). Am vergangenen Donnerstag musste sich der Profifußballer wegen Körperverletzung und Beleidigung vor Gericht verantworten. Seine ehemalige Lebensgefährtin wirft Jér\u0026#244;me unter anderem vor, sie bei einem Streit in den Kopf gebissen und heftig beleidigt zu haben. Der Kicker wurde für schuldig erklärt – allerdings “nur” für einen Faustschlag ins Gesicht – und zu einer Geldstrafe in Höhe von 1,8 Millionen Euro verurteilt. Auf die Unterstützung seines Bruders Kevin-Prince kann er in dieser Zeit nicht zählen.

Zwei Tage nach dem Urteilsspruch äußert sich Kevin-Prince zu dem komplizierten Verhältnis zu dem Olympique-Lyon-Spieler. “Ich habe mich schon vor längerer Zeit von Jér\u0026#244;me distanziert”, gibt der 34-Jährige gegenüber Bild preis und beteuert außerdem: “Ich schätze und respektiere das deutsche Gesetz. Ich verachte Gewalt gegen Frauen. Ich identifiziere mich nicht mit den Taten meines Bruders und deswegen habe ich nichts mehr mit ihm zu tun.”

Kevin-Prince und der ein Jahr jüngere Jér\u0026#244;me sind Halbgeschwister. Sie haben unterschiedliche Mütter, ihr Vater ist ein Unternehmer aus Ghana. Zwar wuchsen beide in Berlin auf, jedoch in unterschiedlichen Haushalten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel