Nach Tod von Mario Ohoven: Jetzt spricht Ehefrau Ute

Vergangenes Jahr hat Ute Ohoven einen schweren Verlust erlitten. Am 31. Oktober kam ihr Ehemann Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, bei einem Autounfall ums Leben. Wie die Society-Lady jetzt offenbart, hat sie seinen Tod bis heute nicht verarbeitet.

Ute Ohoven über verstorbenen Ehemann Mario: “Er war unser Held”

“Als ich erfuhr, dass mein Mann tot ist, ist mein Herz gebrochen”, erklärt Ute Ohoven im Interview mit “Bunte”. Seit den Siebzigern war die UNESCO-Sonderbotschafterin mit Mario Ohoven liiert und hat mit ihm zwei gemeinsame Kinder, Michael und Chiara. “Mein Mann war meine andere Hälfte. Er war unser Held. Und der König. Er war die Mitte unserer Familie”, sagt sie über ihren Verlust.

Die Society-Lady soll ihren verstorbenen Mann jeden Tag an seinem Grab besuchen. “Es ist mein großes Bedürfnis, bei ihm zu sein. Ich spreche mit meinem Mann, erzähle ihm vom Tag, von der Arbeit und den Kindern.”

Lesen Sie auch

Diese Stars und Promis sind 2021 gestorben

Lesen Sie auch

Rainer Langhans bekommt keine Corona-Hilfe: “Mein Antrag wurde abgelehnt”

Letztes Pärchen-Foto von Mario und Ute Ohoven

Vor dem Tod ihres Mannes hatte Ute Ohoven selten gemeinsame Fotos mit Mario gezeigt. Aber nur drei Wochen vor dem tödlichen Unfall präsentierte sie ihren Followern diesen liebevollen Schnappschuss: “Wir verbringen den Sonntag heute gemütlich zu Hause und lassen es uns gut gehen”, schrieb sie am 4. Oktober zu dem Bild.

https://www.instagram.com/p/CF7ebVGBUjA/
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel