Nach Red-Carpet-Event: Zeigen Kate & William Kids häufiger?

War Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis’ (2) Red-Carpet-Auftritt im Dezember womöglich kein einmaliges Vergnügen? Vor wenigen Tagen besuchten die Krönchen-Kids zusammen mit ihren Eltern Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) eine Pantomime-Vorstellung, die in England kurz vor Weihnachten Tradition hat. Die Royal-Fans kamen dabei voll auf ihre Kosten, denn es war das erste Mal, dass die fünfköpfige Familie zusammen über einen roten Teppich geschritten ist. Langsam seien Charlotte und George zudem alt genug: Werden Kate und William die beiden von nun an öfter dabeihaben?

Laut eines Insiders könnte das ab 2021 durchaus der Fall sein, wie er jetzt gegenüber Us Weekly verriet: “Sie sind beide so groß geworden und sind jetzt eher kleine Heranwachsende und keine Kleinkinder mehr”, sagte die Quelle über Charlotte und George. Gerade gibt es wegen der anhaltenden Gesundheitskrise zwar keine Veranstaltungen, aber: “Der Herzog und die Herzogin hoffen, dass sie die Kinder künftig zu weiteren Terminen mitnehmen können.” Eine zusätzliche Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die Events nicht mit den Stundenplänen der Kids kollidieren.

Und die Geschwister haben bei ihrer Event-Premiere immerhin auch bewiesen, dass sie sehr gut erzogen sind. Artig sind sie ihren Eltern nicht von der Seite gewichen und haben die Vorstellung aufmerksam verfolgt. “Alle drei sind sehr brav, Charlotte und Louis sind jedoch schon mal echte Frechdachse. Louis kommt eher nach seiner Schwester als nach George”, wusste der Insider schließlich zu berichten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel