Nach "Let's Dance": Rúrik Gíslason zieht nach Deutschland!

Frauenwelt aufgepasst! Neben atemberaubenden Tänzen war wohl der isländische Ex-Kicker R\u0026#250;rik G\u0026#237;slason (33) der Hingucker der diesjährigen Let’s Dance-Staffel. Auch die tänzerischen Leistungen des ehemaligen Profifußballers könnten kaum besser sein und rücken den Siegerpokal im heutigen Finale in greifbare Nähe. Doch müsste er die Trophäe damit nach Island transportieren? Anscheinend nicht! R\u0026#250;rik will nach Deutschland ziehen, wie er eben verraten hat!

Eigentlich hatte R\u0026#250;riks Tanzpartnerin Renata Lusin (33) die Werbetrommel für ihren Schützling rühren wollen und angekündigt, dass der “Let’s Dance”-Pokal in diesem Jahr nach Island gehen müsse. Da hakte der 33-Jährige allerdings ein und betonte, dass er sehr wohl in Deutschland bleiben würde. Er selbst bleibt nämlich ebenfalls im Lande – und das sei kein Scherz. Tatsächlich macht R\u0026#250;rik wohl ernst und ist sogar schon auf Wohnungssuche! Er habe sich einfach zu sehr in Deutschland verliebt.

Es wäre nicht das erste Mal, dass R\u0026#250;rik seine Basis von Island gen Süden verlagert. Von 2015 bis 2017 stand er für den 1. FC Nürnberg und anschließend von 2018 bis 2020 für den SV Sandhausen auf dem Rasen. Nach dem Tod seiner Mutter zog er dann jedoch wieder nach Island, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel