Nach Infarkt und Schlaganfällen: Demi Lovato hat Hirnschaden

Demi Lovato (28) leidet unter körperlichen Spätfolgen! Die Sängerin kollabierte vor drei Jahren nach einer Drogenüberdosis. Im Krankenhaus kämpften die Ärzte um ihr Leben, während sie drei Schlaganfälle und einen Herzinfarkt erlitt. Heute weiß Demi: Sie hatte damals Glück, dass sie das überhaupt überlebte. Seitdem ist sie clean und hat ihr Leben umgekrempelt. Doch die Konsequenzen ihres Drogenmissbrauchs bekommt die Musikerin bis heute in ihrem Körper zu spüren.

“Ich habe einen Hirnschaden davongetragen”, erklärt Demi in dem Trailer zu ihrer Dokumentation “Dancing With The Devil”. Bis heute spüre sie die Auswirkungen dessen – und sei sogar teilweise in ihrem Leben eingeschränkt: “Ich fahre kein Auto, weil ich einen blinden Fleck in meinem Sichtfeld habe. Ich hatte lange Zeit Probleme beim Lesen”, schildert die US-Amerikanerin. Sie habe das Gefühl, die körperlichen Folgen seien aber auch dafür da, um sie immer wieder an die dunkle Zeit zu erinnern und zu ermahnen, nie wieder einen Rückfall zu haben.

Es wird sich zeigen, wie viel Demi noch über die Folgen ihres Drogenkonsums und generell über ihr Privatleben preisgeben wird. Die vierteilige Dokumentation feiert am 23. März auf YouTube Premiere. Auf Twitter kündigte die Sängerin bereits an, dass sie darin viele Dinge sagen wird, für die ihr bisher immer die richtigen Worte fehlten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel