Michael K. Williams' Familie zweifelt an Überdosis-Theorie

Michael K. Williams’ (✝54) plötzlicher Tod wirft einige Fragen auf. Der Schauspieler wurde am Montag von seinem Neffen tot in seiner New Yorker Wohnung gefunden. Zuvor hatte offenbar mehrere Tage lang niemand etwas von ihm gehört. Zur genauen Todesursache ist bislang noch nichts bekannt. In dem Apartment sollen allerdings Drogen gefunden worden sein. Der Verdacht liegt also nahe, dass eine Überdosis zu Michaels Tod geführt haben könnte. Von dieser Theorie wollen seine Angehörigen allerdings nichts wissen.

Staci DuPont, die Ehefrau des Neffen, der Michael gefunden hat, erklärte gegenüber Daily Mail jedenfalls, dass sie nicht daran glaubt, dass sein angeblicher Drogenkonsum etwas mit seinem Tod zu tun hat: “Das sind keine Fakten. Wir wollen dazu zurzeit nichts weiter sagen.” Die zuständige Polizei bestätigte bislang lediglich gegenüber The Post, dass es keine Spuren eines Einbruchs oder Fremdeinwirkens gebe.

Michaels Verlust ist für seine Angehörigen nur schwer zu verkraften. “Er hat uns alles bedeutet. Er war ein wunderbarer, großartiger, liebevoller Mensch. Er hätte dir sein letztes Hemd gegeben. Er war immer für jeden da, der Hilfe brauchte, ob es seine Familie oder seine Freunde waren. Es ist ein großer Verlust für uns”, erklärte Staci.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel