Donald Trump kommt nicht zur Amtseinführung von Joe Biden

Jetzt ist es Gewissheit: Der amtierende US-Präsident Donald Trump (74) bricht mit der amerikanischen Tradition und wird nicht an der feierlichen Amtseinführung seines Nachfolgers Joe Biden (78) teilnehmen. Das gab er via Twitter bekannt: “An alle, die gefragt haben: Ich werde nicht zur Inauguration am 20. Januar gehen.” Sein gewählter Nachfolger wird an diesem Tag als 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In den vergangenen Tagen und Wochen war immer wieder spekuliert worden, wie sich Trump im Zuge der Amtsübergabe verhalten wird. Nach den Krawallen von Washington und dem Sturm des dortigen Kapitols erklärte Trump zum ersten Mal, dass es “eine neue Regierung” geben werde. Er wolle eine “glatte, ordentliche und nahtlose” Machtübergabe ermöglichen und richte in den letzten Tagen seiner Amtszeit darauf nun seinen Fokus.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Obwohl er mit seinen Aussagen den Sturm auf das Kapitol mit auslöste, verurteilte Trump das Vorgehen der Demonstranten und sprach von einer “Entweihung” des Kapitols. Alle, die das Gesetz gebrochen hätte, würden ihren Preis dafür bezahlen. Er rief zur “Versöhnung” und “Heilung” des Volkes auf.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel