Die Herzoginnen Meghan und Kate arbeiten an ihrer Beziehung

Werden sie doch noch Freundinnen? Über das Verhältnis der Schwägerinnen Herzogin Meghan (40) und Herzogin Kate (39) gab es zwar schon viele Gerüchte – doch seit dem explosiven Interview mit Oprah Winfrey (67) im April schien es handfeste Beweise für den Beef zwischen den beiden Frauen zu geben. Meghan hatte in dem Gespräch nämlich erzählt, dass Kate sie kurz vor ihrer Hochzeit sogar zum Weinen gebracht hatte. Allerdings soll gemäß neusten Informationen alles halb so wild sein: Meghan und Kate wollen nämlich ihre Beziehung verbessern!

Laut Us Weekly arbeiten die beiden Frauen aktiv an dem Verhältnis zueinander.“Meghan und Kate verstehen sich sehr gut und haben auch öfter Kontakt miteinander”, plauderte der Informant gegenüber des Magazins aus. Außerdem offenbarte die Quelle, dass sich die zwei Herzoginnen zwar noch nie allzu nahe gestanden hätten, jetzt aber die bisher engste Verbindung zueinander pflegten – vor allem auch ihren Familien zuliebe.

Eine andere Quelle hatte die Beziehung der beiden Herzoginnen ähnlich eingeschätzt und die Geburt von Lilibet Diana als Annäherungsgrund bezeichnet. “Kate hat Meghan seit der Geburt oft kontaktiert, sie schickt ihr Nachrichten und Geschenke und versucht, eine Beziehung aufzubauen” hatte der Insider Anfang Juli berichtet.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel