Brutale Kindheit: Emil Kusmirek schreibt seine Biografie

Er erzählt ganz offen aus seinem Leben! Emil Kusmirek (31) wurde im Jahr 2012 einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Damals schaffte es der Tänzer in der sechsten Staffel von Das Supertalent bis in die Top Ten. Doch über sein Leben vor der TV-Show war bisher wenig bekannt. Das möchte Emil nun ändern, wie er Promiflash verriet: In seiner Autobiografie spricht er jetzt über seine harte Kindheit und den schwierigen Karrierestart als Profitänzer.

Zwar stehe “Das Supertalent” im Zentrum des Buches, berichtete Emil im Promiflash-Interview, doch auch sein Weg dorthin werde thematisiert – etwa seine von Gewalt geprägte Kindheit: So musste der heutige Tanzschulbetreiber damals mit ansehen, wie sein Stiefvater seiner Mutter in einem Schub von Aggressivität die Haare abschnitt. Auch von falschen Managern, die in den frühen Phasen seiner Karriere nichts Gutes für ihn wollten, berichtet der Unternehmer in seinem Werk.

Doch Emil wolle seinen Lesern auch etwas Positives mitgeben, betonte er. So thematisiere sein Buch auch seine tiefe Freundschaft zu Nico Schwanz (43), der für ihn wie ein Bruder sei. Außerdem zeige die Biografie, dass es immer einen Weg gebe: “Es sollte eine Perspektive für Menschen sein, die selbst keine Perspektiven mehr sehen, indem es ihnen eine neue gibt.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel