Voller Hoffnung: Prinz Harry & Herzogin Meghan veröffentlichen „Brief an 2021“

Harry und Meghan blicken mit Hoffnung ins neue Jahr

Im Oktober dieses Jahres haben Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) ihre gemeinsame Homepage Archewell.com ins Leben gerufen. Hinter dem Namen findet sich die eigene Non-Profit-Organisation des Ehepaars, die sie im Frühjahr gründeten. Zum Jahreswechsel veröffentlichten sie dort einen neuen Beitrag unter dem Titel “Ein Brief an 2021”, in dem sie mit aufmunternden Worten das kommende Jahr begrüßen und auf die schwierige Zeit des vergangenen Jahres zurückblicken.

„Wir glauben an das Beste der Menschheit, weil wir das Beste der Menschheit gesehen haben“

“Ich bin der Sohn meiner Mutter. Und ich bin die Mutter unseres Sohnes. Zusammen bringen wir Ihnen Archewell”, beginnen die beiden ihre Nachricht. Im Hintergrund sind zwei Bilder aus der Kindheit von Harry und Meghan zu sehen – er sitzt auf den Schultern seiner Mutter Diana (1961-1997), sie strahlt an der Seite ihrer knienden Mutter Doria Ragland (64). “Wir haben Leidenschaft und Güte von unseren Müttern und Fremden gleichermaßen erfahren. In einer Zeit der Angst, Probleme und Schmerzen kann es leicht passieren, dies aus den Augen zu verlieren.”

Wichtiger denn je seien diese Werte daher für das neue Jahr, schreiben sie weiter in ihrem Brief: “Zusammen können wir uns für Mut, Heilung und Verbundenheit einsetzen. Zusammen können wir uns dazu entscheiden, Mitgefühl in die Tat umzusetzen. Wir laden Sie dazu ein, sich uns anzuschließen, während wir daran arbeiten, eine bessere Welt aufzubauen – einen Akt des Mitgefühls nach dem anderen.”

Hinter Harry & Meghan liegt ein turbulentes Jahr

Das Jahr 2020 begann für Harry und Meghan mit der Verkündung einer großen Entscheidung: dem Rücktritt aus der Royal Family. Für das Ehepaar startete kurze Zeit später dann ein ganz neuer Lebensabschnitt, denn seit dem 01. April sind ihre Verpflichtungen als Senior Royals gegenüber der britischen Königsfamilie Geschichte. Aus dem Rampenlicht verschwanden die beiden allerdings nicht – sie zogen nach Los Angeles, gründeten ihre gemeinnützige Organisation “Archewell” und zogen einen Millionen-Deal mit Netflix an Land. Leider machten auch Spekulationen um einen Streit zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William immer wieder Schlagzeilen. Und wie vor kurzem bekannt wurde, erlebten Harry und Meghan im Sommer einen herzzerreißenden Rückschlag: Die 39-Jährige hatte eine Fehlgeburt.

Nun blickt das Ehepaar aber voller neuer Hoffnung und Mut ins neue Jahr, wie sie in ihrem offenen Brief deutlich machen: “Wir glauben an das Beste der Menschheit, weil wir das Beste der Menschheit gesehen haben.”

spot on news / RTL.de

Herzogin Meghan

Prinz Harry

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel