Sex im Flugzeug: Die besten Tipps

Dem Himmel so nah

Sex im Flugzeug, fast jeder hat darüber schon mal nachgedacht.

Einige haben es sogar getan, obwohl es meist verboten ist.

Chrissy Teigen und ihr Mann hatten bereits das Vergnügen.

Heiß und riskant: Sex im Flugzeug muss nicht zur Luftnummer werden …

Willkommen im “Mile High Club”

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein – Sex im Flieger ist trotzdem offiziell verboten, gilt als Erregung öffentlichen Ärgernisses und kann eine Geld- oder Freiheitsstrafe zur Folge haben. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen zählt ein heißes Flugzeug-Abenteuer zu den häufigsten Sexfantasien und immer mehr Menschen möchten zum “Mile High Club” gehören. In diese inoffizielle Gruppe wird man aufgenommen, wenn man Sex in einer Flughöhe von einer nautischen Meile, also ab 1.852 Metern hat. Ob man dabei erwischt wurde oder nicht, ist egal.

Der Reiz des Verbotenen

Unter “milehighclub.com” kann man sich dann mit Gleichgesinnten über seine Erfahrungen austauschen. Und ob du es glaubst oder nicht, davon gibt es einige. Immerhin sollen laut “Lastminute.de” schon etwa 18 Prozent der Deutschen Spaß im Flieger gehabt haben. Nur die Franzosen und die Briten sind demnach noch aktiver.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Haarpflege: Mit dieser Bürste hast du nie wieder Frizz

  • Beauty-Trend 2021: Das sind die Kosmetik-Bestseller bei Douglas

  • Abnehmen: Mit diesem Pflaster schmilzt dein Bauchfett

 

Der Kunde ist König

Während die großen Airlines nicht sonderlich begeistert sind, wenn die Bordtoilette für ein Stelldichein genutzt wird, sind manch kleinere Unternehmen da etwas offener. Die US-Fluggesellschaft Flamingo Air bietet für etwa 360 Euro einen einstündigen “Flight of Fancy” inklusive Spielwiese, Champagner, Schokolade und einem diskreten Piloten an. In der Upper Class von Virgin Atlantic Airways darf man die Betten ebenfalls fürs Privatvergnügen nutzen. Auch bei Singapore Airlines kann man in der First Class Separées mit Doppelbetten bu-chen. Allerdings mit dem Hinweis, Rücksicht auf andere Fluggäste zu nehmen. Ein absolutes Verbot ist das aber nicht.

Auch Model Chrissy Teigen hatte mit Ehemann John Legend schon Sex im Flugzeug, wie sie in einem Interview mit “Cosmopolitan” verriet:

Wir waren im Flieger Richtung Thailand, um meine Eltern zu besuchen. Wir waren in der ersten Klasse unter einer Decke. … Ich finde, dafür haben wir eine Trophäe verdient.

Extra-Tipps

  • TIMING IST ALLES! Während das Essen serviert wird, achtet garantiert niemand darauf, was gerade auf der Toilette abgeht.
  • LICHT AUS! Im Dunkeln ist gut munkeln – das gilt auch im Flugzeug. Wenn die anderen Gäste schlafen und das Bordpersonal eine Verschnaufpause einlegt, können Sie auf Touren kommen.
  • INVESTIEREN! Die Toiletten in der Economy Class sind nur etwa einen Quadratmeter groß. Ziemlich eng, oder? In der Business oder First Class haben Sie mehr Platz!
  • DER LETZTE BITTE! Steigen Sie zum Schluss in den Flieger, dann können Sie sich möglicherweise in eine freie Reihe setzen – und ohne Sitznachbar unbemerkt verschwinden. Aber bitte getrennt voneinander, das ist weniger auffällig.

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: JL

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel