Mike Leon Grosch: Sein Papa gehört nach 40 Jahren Funkstille wieder in sein Leben

DSDS-Star lernte seinen Papa erst mit über 40 kennen

DSDS-Star Mike Leon Grosch (44) wuchs ohne seinen leiblichen Vater auf. Nach über 40 Jahren trafen sie sich das erste Mal wieder. Heute gehört Papa Rüdiger wieder fest in das Leben des Sängers. Dieser hilft sogar aktiv bei der Hochzeitsplanung seines Sohnes. Im Video erzählen sie, was es für die beiden bedeutet, nach so einer langen Zeit endlich eine Familie sein zu können.

Neuanfang für Mike Leon Grosch und seinen Vater

Es ist nie zu spät sich zu zu versöhnen. Das beweisen Mike Leon Grosch und sein Vater. Rüdiger Grosch verließ seine Familie, als Mike Leon noch ein Baby war. Viele Jahre wusste er nicht, was aus seinen Sohn geworden war, bis er ihn 2005 bei “Deutschland sucht den Superstar” erkannte. Er nahm zwar Kontakt auf, doch damals war Mike Leon nicht an einer Versöhnung interessiert. Erst zwei Erlebnisse änderten das: Die Geburt seiner Tochter Ruby und ein Beinahe-Tod-Erlebnis. 2016 erlitt Mike gleich zwei Herzinfarkte. “Ich habe mir vorgestellt, die Nachricht zu bekommen, mein Vater wäre gestorben”, verriet der Sänger nach dem ersten Wiedersehen. “Das fand ich so irrsinnig schrecklich, weil ich wusste, ich habe die Chance vertan.” Zum Glück hatten die beiden die Möglichkeit für einen Neuanfang.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel