GZSZ-Stars Ulrike Frank & Wolfgang Bahro über ihren neuen Kolle-Kiez

Berliner GZSZ-Kiez jetzt mit S-Bahn-Bögen

Die beiden GZSZ-Stars Wolfgang Bahro (spielt Jo Gerner) und Ulrike Frank (spielt Katrin Flemming) haben in der Serie ein neues zu Hause bezogen. Jedenfalls was die Außenkulisse des beliebten Kolle-Kiez’ angeht. Der hat nämlich einen neuen Anstrich bekommen und ist nicht nur bunter und schöner geworden, sondern hat auch eine Besonderheit: Es gibt jetzt S-Bahn-Bögen, die direkt vor der Haustür des Gerner-Clans zu finden sind. Doch wie finden Ulrike und Wolfgang eigentlich ihre neue Wirkungsstätte? Das haben uns die beiden im Interview verraten.

Wolfgang Bahro blickt bei GZSZ in eine spannende Zukunft

Der neue Kolle-Kiez ist fertig. Wie gefällt Wolfgang Bahro das neue Außenset? “Als ich das erste Mal auf dem neuen Kolle-Kiez drehte, dachte ich, ich wäre im alten Kiez, weil vieles exakt so aussah, wie sonst auch. Aber als ich näher hinsah, konnte ich viele neue und hübsche Dinge dort entdecken, die ihn noch umfangreicher und authentischer machen. Ich finde ihn großartig. Es gibt einige Dekos, die neu dazugekommen sind. Wie zum Beispiel ein Park mit einem Friedhof, der im alten Kiez nur angedeutet war und die S-Bahn-Bögen, die sehr an eine Straße bei den Hackeschen Höfen erinnert”,erzählt uns der Schauspieler.

Jetzt, wo der neue Kiez fertiggestellt ist, hat Wolfgang Bahro schon eine genaue Idee im Kopf, welche Art von Szenen er in der neuen Kulisse unbedingt spielen möchte: “Es wird demnächst wieder eine spannende Krimi-Geschichte mit Jo Gerner geben. Und da wäre es schön, wenn der finale Showdown auf dem Kolle-Kiez stattfinden würde – mit Polizei, Stuntleuten und vielen erschreckten Passanten.”

Ulrike Frank: „Wir sind am Puls der Zeit!“

Auch GZSZ-Star Ulrike Frank ist Feuer und Flamme für ihre neue Außen-Spielstätte. In unserem Interview hat sie noch mal genau erklärt, was sich im Vergleich zum alten Set alles verändert hat. “Der alte Kiez hatte ursprünglich einen Grundriss in Form eines T, dann wurde das zum H ergänzt, jetzt sind beim neuen Kiez an den vier Enden noch Elemente dazu gekommen, die uns für die Dreharbeiten mehr Möglichkeiten bieten. Wenn man zum Beispiel am Falafel-Laden vorbeifährt, kommt man zu einem kleinen Parkplatz, neben der U-Bahn geht’s zur Mauer, die jetzt einen amtlichen Durchgang hat, dahinter sieht man Stromleitungen, und die größte Veränderung gibt es nach Kita und Apotheke: die S-Bahn-Bögen! Wir wollen eben mittendrin sein. Und die S-Bahn ist ja auch eines der Wahrzeichen von Berlin. Wir sind dort, wo das Leben tobt, aufregende Geschichten passieren. Wir sind am Puls der Zeit”, so der GZSZ-Star.

Apropos S-Bahn-Bögen – wird die taffe Businessfrau Katrin denn auch mal die S-Bahn nutzen, oder fährt sie dann doch lieber in einem eleganten Sportwagen umher? “Katrin hat schon die U-Bahn benutzt, sie wird sicher auch mal in die S-Bahn steigen, aber momentan nutzt sie die hübschen Bögen auch gern für Heimlichkeiten, um ungestört agieren zu können”, lacht Ulrike.

Wir sind auf jeden Fall schon jetzt sehr gespannt, welche Storys die GZSZ-Stars im neuen Kolle-Kiez so alles erleben werden.

Mehr Video-Highlights zu GZSZ gibt es hier:


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel