Golfstar Tiger Woods hat Krankenhaus verlassen

Woods nach Unfall zurück zu Hause

Golf-Superstar Tiger Woods hat das Krankenhaus nach seinem schweren Autounfall verlassen und ist wieder zu Hause in Florida. “Ich werde mich zu Hause erholen und daran arbeiten, jeden Tag stärker zu werden”, teilte Woods über Twitter mit. Er bedankte sich zudem für die vielen guten Wünsche und Nachrichten sowie die Betreuung durch das medizinische Personal.

Schwere Verletzungen am rechten Bein

Woods hatte sich bei dem Unfall im Februar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und musste operiert werden. Er hatte in einem Vorort von Los Angeles die Kontrolle über sein Auto verloren und sich mehrfach überschlagen. Sein Management berichtete danach von mehreren Knochenbrüchen im rechten Bein. “Offene Trümmerbrüche, die den oberen und unteren Teil des Schien- und Wadenbeins betroffen haben, wurden durch einen Stab im Schienbein stabilisiert”, sagte demnach der Arzt Anish Mahajan. Bei einem langen operativen Eingriff am rechten Bein sei zudem Druck vom Muskel genommen worden.

Sekundenschlaf oder überhöhte Geschwindigkeit Auslöser für den Unfall?

Polizei und Feuerwehr berichteten bei einer Pressekonferenz davon, dass es bei Woods keine Anzeichen für den Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamente gegeben habe bei dem Vorfall auf einer steil abfallenden Straße, auf der Unfälle häufiger vorkommen. Wie genau es zu dem schweren Unfall, bei dem kein anderes Auto beteiligt war, kommen konnte, ist noch unklar. Die Polizei wertet derzeit noch die Blackbox des Autos aus.

Eine Theorie: Woods könnte am Steuer eingeschlafen sein, so der Unfallermittler Jonathan Cherney gegenüber “USA Today”. Auch überhöhte Geschwindigkeit könnte zum Crash geführt haben. Durch die Auswertung der Blackbox erhofft sich die Polizei jetzt Klarheit.

Ob und wann der Sportler sein Golf-Comeback geben kann, ist noch nicht bekannt.

Video: Orthopäde glaubt an Comeback von Tiger Woods


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel