Anna Sorokin: So geht es ihr nach der Haft

Erste Momente in Freiheit

Anna Sorokin ist frei. Die 30-jährige Deutsch-Russin ist wohl die wohl bekannteste Hochstaplerin der Welt. Unter falschem Namen führte sie die New Yorker High Society hinters Licht, lebte ein Luxusleben, für das sie nie bezahlte. Doch dann flog sie auf, wurde in den USA wegen schweren Diebstahls zu vier Jahren Haft verurteilt. Nun durfte sie das Gefängnis verlassen. Im Video begleiten wir Anna exklusiv während der ersten Schritte in Freiheit.

Ihr Handy hat sie besonders vermisst

Zwei Jahre in Untersuchungshaft, zwei Jahre Gefängnis: Anna, die in Eschweiler bei Köln aufwuchs, hat für ihre Taten gebüßt. Für ihren Neustart sei es ihr darum wichtig, dass sie nicht mehr als die böse Person abgestempelt wird, die das ganze Geld von allen gestohlen hat. “Ich weiß jetzt nicht wie berühmt ich bin. Schwer zu glauben, dass sich die Leute dafür so sehr interessieren würden”, so die 30-Jährige. Nach der Zeit im Gefängnis freue sie sich jetzt vor allem auf ihr Handy und die Kommunikation mit der Welt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel