"The Voice of Germany": Gleich vier Coaches pausieren in der nächsten Staffel

  • Die beliebte Show “The Voice of Germany” muss in der neuen Staffel ohne vier ihrer langjährigen Coaches auskommen.
  • Wie der Sender Sat.1 mitteilte, werden Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloß, Rea Garvey und Samu Haber pausieren.
  • Wer für sie nachrückt, verrät der Sender noch nicht.

Mehr “The Voice”-News finden Sie hier

Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld, Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß, Sänger Rea Garvey und Sunrise-Avenue-Frontmann Samu Haber legen bei “The Voice of Germany” eine Pause ein. Das gab der Sender Sat.1 am 9. Juni bekannt.

“Liebe Yvonne, liebe Stefanie, lieber Rea, lieber Samu: Danke, dass ihr uns so viele grandiose Momente in der ‘The Voice of Germany’-Jubiläumsstaffel beschert habt”, lässt ProSieben- und Sat.1-Chef Daniel Rosemann sich zitieren. Und fügt hinzu: “Ihr wisst: Niemals geht man so ganz. Wer einmal zur ‘Voice’-Familie gehört, ist immer wieder herzlich willkommen.”

Im Herbst 2020 saßen erstmal sechs Coaches in den Stühlen der Gesangsshow – zwei davon jeweils in Doppelstühlen. Catterfeld und Kloß teilten sich einen Jurorstuhl, ebenso wie Garvey und Haber. Auf den anderen beiden Stühlen hatten Mark Forster und Nico Santos Platz genommen.

“The Voice of Germany”: Wer rückt für die vier Coaches nach?

Ob die anderen beiden Coaches der Jubiläumsstaffel, Forster und Santos, bleiben, ist nicht bekannt. “Wer in diesem Jahr auf den Stühlen sitzt, werden ProSieben und Sat.1 zum Start der Show-Aufzeichnungen im Sommer mitteilen”, heißt es dazu nur knapp in der Mitteilung.

In der zehnten Staffel im Jahr 2020 machten die Coaches Haber und Garvey das Rennen. Sie coachten die 19-jährige Schweizerin Paula Dalla Corte bis zum Sieg. Coach Samu Haber freute sich anschließend auf Instagram: “2020. Das seltsame Jahr. Schweizer Mädchen. Irischer Mann. Finnischer Mann. Gehen zu einer deutschen TV-Show. Sie haben zusammen coole Dinge gemacht und am Ende hat sie alle Herzen erobert – mit einem Rekordergebnis. Aus guten Gründen.” © 1&1 Mail & Media/spot on news

"The Voice of Germany": Fakten zur Show, die Sie vermutlich nicht kannten

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel