Rätsel um "Black Widow"-Abspann: Vorsicht, Spoiler! Was DIESES Ende für die Avengers bedeutet

Was hat dieses Ende zu bedeuten? Diese Frage dürften sich aktuell Millionen von Black Widow-Zuschauer:innen stellen. Und das zu Recht. Immerhin gibt die mysteriöse Post-Credit-Scene einige Rätsel auf. Was das Ende von Black Widow für die Avengers bedeuten könnte, erfahren Sie hier.

Marvel-Fans weltweit Rätseln über die mysteriöse Post-Credit-Scene an Ende des neuen Black Widow-Streifens. Was wollen die Filmemacher damit sagen? Müssen sich die Fans auf den Tod eines geliebten Marvel-Charakters einstellen? Oder liefert Kevin Feige hier etwa erste Hinweise auf die mögliche Einführung der Dark Avenverg”?

+++ Wer Black Widow noch nicht gesehen hat, sollte an dieser Stelle nicht weiterlesen +++

Black Widow-Post-Credit-Scene wirft Fragen auf: Was hat dieses Ende für die Avengers zu bedeuten?

Eingefleischte MCU-Fans wissen, dass es kaum einen Marvel-Film ohne eine brisante Abspann-Szene gibt. Und so hat es auch der jüngste Spoiler der MCU-Welt wieder einmal in sich. Nach 133 Minuten bekommen die Zuschauer:innen einen ersten Ausblick auf die kommenden Projekte und vielleicht auch einige wichtige Hinweise darauf, wie es mit den Avengers künftig weitergehen könnte. Zu sehen bekommen die Fans eine Szene, in der Yelena (gespielt von Florence Pugh) das Grab ihrer “Schwester” Natasha (gespielt von Scarlett Johansson) besucht, als plötzlich Valentina Allegra de Fontaine (Julia Louis-Dreyfus) neben ihr auftaucht. Spätestens als Valentina Yelena fragt, ob sie wissen wolle, wer wirklich für den Tod von Natasha verantwortlich ist, dürften einige Fans die Ohren gespitzt haben. Als sie Yelena dann auch noch ein Bild von Clint Barton, auch bekannt als Hawkeye, vor die Nase hält, ist die Spannung groß. Was hat das Ende zu bedeuten? Immerhin wissen wir bereits, dass Natasha sich selbst geopfert hat, um den Krieg gegen Thanos zu gewinnen und nicht etwa von ihrem Freund Clint getötet wurde. Man darf daher zu Recht davon ausgehen, dass hier etwas mächtig faul ist.

Abspann-Szene in “Black Widow” heizt Spekulationen um “Dark Avengers” an

Eingefleischte Marvel-Fans dürften Valentina Allegra de Fontaine bereits kennen. Immerhin tauchte die Figur der mysteriösen Frau mit den dunklen Haaren und der auffälligen lila Strähne bereits erstmals in der Disney+-Serie The Falcon and the Winter Soldier auf. Am Ende ist sie es, die den in Ungnade gefallenen Kurzzeit-Captain America John Walker rekrutiert. In den Comics wird die Figur zu Madame Hydra, doch könnte sie ebenso als MCU-Version von Norman Osborn die Dark Avengers leiten. Hat Marvel hier etwa den ersten Hinweis auf die Dark Avengers geliefert?

Auch interessant:Sebastian Stan privat: Immer wieder Liebesgerüchte! Ihr soll der Winter Soldier verfallen sein

Woher kommen die “Dark Avengers” und wer sind sie?

Aufgetreten sind die Dark Avengers im MCU bislang noch nicht – zumindest nicht offiziell. In den Marvel-Vorlagencomics werden sie von einem gewissen Norman Osborn nach den Ereignissen aus “Secret Invasion” gegründet: Osborn benennt S.H.I.E.L.D. in H.A.M.M.E.R. um und lässt verstörte, aggressive, mächtige und leicht zu beeinflussende Helden die Plätze von beliebten Avengers-Helden einnehmen.

Auch diese Figuren können künftig Teil des “Dark Avengers”-Team sein

Marvel wäre nicht Marvel, wenn bedeutende Entwicklungen wie etwa die Einführung der Dark Avengers nicht von langer Hand geplant und vorbereitet würden. So sind eventuell bereits andere Mitglieder der bösen Superhelden-Truppe aufgetreten. Neben John Walker könnten ebenso die in WandaVision eingeführte Agatha Harkness (Kathryn Hahn), The Falcon and the Winter Soldier-Fiesling Baron Helmut Zemo (Daniel Brühl) und nicht zuletzt “Black Widow” Yelena Belova (Florence Pugh) als künftige Teammitglieder infrage kommen. Selbst Loki, der wie wir bereits erfahren haben, eigentlich nicht sterben kann (es gibt immer eine Loki-Variante), könnte sich möglicherweise den Dark Avengers anschließen.

Lesen Sie auch: Tom Hiddleston als Loki: Bisexuell! 1. Marvel-Liebling macht seine Vorlieben öffentlich

Vorsicht, Spoiler! Wird Yelena Hawkeye töten?

Oder ist der Spoiler am Ende von Black Widow am Ende doch harmloser als angenommen? Bereits bekannt ist immerhin, dass Florence Pugh künftig öfter als neue “Black Widow” im MCU zu sehen sein wird. Ihren ersten Auftritt soll sie bereits in der Disney-Serie “Hawkeye” haben, die im Herbst 2021 bei Disney+ anlaufen soll. Gut möglich, dass es dann zum Showdown zwischen Jelena und Clint kommen wird, die fälschlicherweise glaubt, dass Hawkeye für den Tod ihrer “Schwester” verantwortlich ist. Und wer weiß: Vielleicht kämpft am Ende sogar Hawkeye für die Dark Avengers. Immerhin wissen wir ja bereits, dass auch Clint Barton eine ziemlich dunkle Seite hat. Welche Theorie am Ende auch zutreffen wird, es bleibt zweifelsohne spannend im Marvel-Universum.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/hos/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel