Zuschauer lästern über EM-Eröffnungsfeier

Am Freitagabend startete feierlich die paneuropäische Fußball-EM. Für viele Fans ein Grund zur Freude. Doch schon die Eröffnungszeremonie sorgte bei einigen Zuschauern für Stirnrunzeln. Die offizielle Hymne wurde nämlich digital präsentiert und wirkte dadurch wenig spektakulär.   

Nach der langen Zeit des Verzichts auf Großturniere startete am Freitag endlich die Fußball-EM. Nach einer pompösen Performance von Opernstar Andrea Bocelli, die mit einer Artistin in der Luft untermalt wurde, ging es etwas weniger spektakulär weiter.

Die Zuschauer bekamen dann nämlich eine virtuelle Version der offiziellen EM-Hymne zu sehen. U2-Sänger Bono und der Gitarrist der Band The Edge performten zusammen mit DJ Martin Garrix ihr Lied “We are the People”. Dabei standen The Edge und Martin Garrix in einem animierten leeren Stadion und Bono erschien in einem überdimensionalen Hologramm, das aus zahlreichen Pixeln bestand. 

Viele Zuschauer, die sich im Anschluss auf Twitter austauschten, konnten mit dieser Darstellung nur wenig anfangen. Vor dem Fernseher zu Hause wirkte es auf einige so, als seien nur der Gitarrist und DJ anwesend, während Bono aus der Ferne zugestellt wurde. Das sorgte im Netz für viel Häme und Spott. 

“Sorry, das war’s für mich” 

“Sorry, das wars für mich”, schrieb ein wütender Zuschauer. “Was für eine Plastikscheiße ist das?”, fragte er angesichts der vielen virtuellen Einspieler, die die Eröffnungsfeier der EM begleiteten. “Bono persönlich kommen zu lassen war dann wohl zu teuer?”, fragte eine andere Beobachterin. Ein weiterer Nutzer witzelte: “Hat Bono die U2 zum Stadion verpasst, oder warum ist er nicht da?” 

Tatsächlich bestand der Auftritt der Künstler nur in digitaler Form und keiner der Musiker befand sich zur Performance im Stadion. “Der virtuelle Quatsch war der offizielle EM-Song?”, fragte jemand skeptisch. Und so war es dann auch wohl. Schon vorab veröffentlichte die UEFA auf Instagram einen kurzen Clip der Performance. Der gesamte Auftritt wurde also vorab aufgezeichnet und den Zuschauern gezeigt, während vermutlich im Stadion vor Ort umgebaut wurde.

Bono und The Edge dennoch stolz 

Bono und The Edge freuten sich trotzdem darüber. Via Instagram kündigten sie kurz zuvor an: “Wir sind so aufgeregt wegen unseres römischen Abenteuers und weil wir heute Abend Teil der Eröffnungsfeier sind.” Gleichzeitig gaben sich die beiden bescheiden und erklärten, sie wüssten, dass sie nicht diejenigen seien, “auf die irgendjemand wartet”, und grüßten stattdessen die Spieler und alle Fußballfans in ganz Europa und der Welt mit dem Zusatz: “Denn volle Stadien ist das, was alle wollen, ob für Sport oder Musik.”  

  • EM 2021: Das ist Löws vorläufiger EM-Kader
  • Favoriten, Überraschungen, Topspieler : So tippen die Promis die EM 2021
  • Alle Termine in der Übersicht: Der Spielplan der Fußball-EM 2021

Das erste Spiel der EM wurde in Rom ausgetragen. Italien spielte gegen die Türkei. Das erste Spiel von Deutschland findet am Dienstag statt. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel