Wer konnte heute bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" siegen?

Ob Joko Winterscheidt (43) und Klaas Heufer-Umlauf (39) ProSieben diesmal das Handwerk legen konnten? In der Sendung Joko \u0026amp; Klaas gegen ProSieben treten die beiden Entertainer gegen ihren Arbeitgeber an. In mehreren Runden müssen sie in Spielen gegen Vertreter des Senders antreten, um sich 15 Minuten Sendezeit zu erspielen. Diese können sie füllen, wie sie wollen – doch sollten sie verlieren, wartet eine harte Strafe. Aber mussten sich Joko und Klaas diesmal geschlagen geben?

In der heutigen Folge schienen Joko und Klaas sich nur mühsam zum Finale spielen zu können. Bis zum letzten Spiel konnten sie sich drei Vorteile erkämpfen und stellten sich dann der letzten Herausforderung. Mit nur 40 Buchstaben mussten sie sich ohne Worte Botschaften übermitteln. Während einer nach den Kategorien unter anderem Sprichwörter oder Prominente eintippen, musste der andere raten, was gemeint ist. Das Moderatorenduo schlug sich meisterhaft und konnte sich so den Sieg erkämpfen. Damit haben sie ein weiteres Mal eine Viertelstunde Sendezeit sicher.

Hätte ProSieben heute gewonnen, hätte Joko und Klaas eine für die beiden offenbar unangenehme Strafe erwartet. Passend zum anstehenden Karneval sollten sie am 11. November um 11:11 Uhr live eine sogenannte Büttenrede im TV halten. Scheint, als hätten die beiden noch mal Glück gehabt, denn wirklich Lust auf Karneval hatte keiner von ihnen. „Ich hasse Karneval“, stelle Joko klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel