Vor Start: Fan-Petition gegen neue Netflixserie "Hype House"

Auf diese Serie haben viele Netflix-Abonnenten wohl überhaupt keine Lust. Vor knapp drei Wochen hatte der Streaminggigant ein neues Format angekündigt: eine ungeskriptete Reality-TV-Show über das Hype House. Das ist eine Webstar-Community, zu der Social-Media-Bekanntheiten wie Nikita Dragun, Alex Warren (20) oder Kouvr Annon (20) gehören. Die Freude über diese Seriennews hielt sich allerdings in Grenzen. Es wurde inzwischen sogar eine Petition gestartet, in der Fans fordern, dass die Streamingplattform die Produktion einstampft.

“Wieso gebt Ihr diesen talentlosen, langweiligen, unoriginellen, privilegierten Leuten eine Show? Niemand möchte das!”, heißt es in der Petition auf change.org. Bis dato haben schon knapp 12.450 Leute den Aufruf zur “Hype House”-Produktionseinstellung unterschrieben. Anscheinend haben also Tausende von Menschen kein Interesse daran, dass das Leben der aktuellen Hype-House-Mitglieder, also der beiden Gründer Chase Hudson (18) und Thomas Petrou (22), dem Pärchen Alex Warren und Kouvr Annon, den TikTok-Stars Sienna Mae Gomez und Jack Wright (18) sowie den YouTubern Larri Merritt und Nikita Dragun auf Film gebannt wird.

Aber was ist eigentlich das Konzept der Serie? Auf Twitter beschreibt Netflix das Projekt so: In der Eigenproduktion sollen bisher nicht gezeigte Seiten der Internetstars aufgedeckt und ihre Beziehungen genauer unter die Lupe genommen werden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel