Verweigert Prinz Charles Bruder Edward den royalen Titel "Herzog von Edinburgh"?

  • Prinz Edward hofft seit langer Zeit darauf, den royalen Titel seines Vaters Prinz Philip zu erben.
  • Möglich wird dies, wenn sein Bruder Prinz Charles den britischen Thron besteigt.
  • Der “Sunday Times” zufolge könnte der Thronfolger von Queen Elizabeth II. seinem Bruder diesen Wunsch jedoch verwehren.

Mehr News zum britischen Königshaus finden Sie hier

Mit dem Tod seines Vater Prinz Philip (1921-2021) erbte Prinz Charles dessen royalen Titel “Herzog von Edinburgh”. Frei wird dieser erneut, wenn der 72-Jährige seiner Mutter Queen Elizabeth II. auf den Thron folgt.

Hoffnung darauf, das Herzogtum seines Vaters dann zu erben, macht sich seit langer Zeit Charles’ Bruder Prinz Edward. Der britischen “Sunday Times” zufolge könnte er jedoch enttäuscht werden. Laut dem Bericht überlegt der britische Thronfolger derzeit noch, ob er den royalen Titel seines verstorbenen Vaters an seinen jüngsten Bruder weitergibt oder ihn zurückhält.

Der Grund: Charles soll die Anzahl der Royals in der ersten Reihe merklich verringern wollen, sobald er König ist. Die geringeren Kosten für die Monarchie, die den Steuerzahlern dadurch entstehen, sollen wiederum ihr Fortbestehen sichern.

Ein Freund des ältesten Sohnes der Queen und Prinz Philips soll der Zeitung gesagt haben, der Titel “Herzog von Edinburgh” werde “nicht an Edward gehen”. Eine weitere Quelle soll diese Aussage bestätigt haben.

Sprecher von Prinz Charles dementiert, der Buckingham Palast verweigert Stellungnahme

Auf Anfrage des US-Magazins “People” nahm ein Sprecher von Prinz Charles Stellung zu dem entsprechenden Bericht. “Alle Geschichten dieser Natur” seien demnach “Spekulation und keine finalen Entscheidungen wurden getroffen”. Es wäre zudem “unpassend und respektlos gegenüber der Queen, Belange der Thronbesteigung zu kommentieren”. Der Buckingham Palast wollte sich bislang nicht äußern.

Prinz Edward hofft bereits seit seiner Hochzeit mit Sophie Rhys-Jones im Jahre 1999, bei der er zum Earl of Wessex wurde, auf den Titel seines Vaters. Damals ließ der Buckingham Palast in einem Statement verlauten, Queen Elizabeth II., Prinz Philip und Prinz Charles seien sich darüber einig, dass er das Herzogtum zu einem späteren Zeitpunkt erbt – “wenn der bestehende Titel, der aktuell von Prinz Philip getragen wird, an die Krone zurückfällt”. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Prinz Charles stellt klar: Kein Prinzentitel für Archie – und das ist der Grund

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel